F1-Titelkampf: „Das Crash-Potenzial ist da“

·Lesedauer: 2 Min.
F1-Titelkampf: „Das Crash-Potenzial ist da“
F1-Titelkampf: „Das Crash-Potenzial ist da“

Das Duell um den Titel in der Formel 1 spitzt sich immer mehr zu. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Formel 1)

Ob Lewis Hamilton zum achten Mal Weltmeister wird oder sein Herausforderer Max Verstappen zum ersten Mal, vermag heute noch niemand sicher vorherzusagen. (DATEN: Die Fahrerwertung der Formel 1)

Surer: „Man kann nicht sagen, wer Favorit ist“

Auch der ehemalige Formel-1-Pilot Marc Surer tut sich da schwer. „Man kann nicht sagen, wer der Favorit ist. Vor Silverstone sah es so aus, als wenn der Red Bull das schnellere Auto ist. Aber jetzt hat Mercedes aufgeholt, es geht nur noch um Hundertstel“, sagte der Schweizer im „AvD Motor & Sport Magazin“ auf SPORT1.

Deshalb ist sich Surer sicher: „Das Crash-Potenzial ist da. Vorher hat Hamilton immer zurückgezogen. Jetzt weiß er, dass er verliert, wenn er zurückzieht.“ (DATEN: Die Teamwertung der Formel 1)

Dabei werde das Duell längst nicht nur zwischen den beiden Piloten auf der Strecke ausgetragen. Auch zwischen den beiden Teams Mercedes und Red Bull gehe es zur Sache, so Surer.

„Es sind nicht nur Sticheleien“, sagte der 70-Jährige. Es gehe auch ums Eingemachte, indem man die jeweils die andere Partie immer wieder bei der FIA anschwärze, so Surer.

So habe Red Bull beispielsweise einen neuen Heckflügel bauen müssen, weil sich Mercedes beschwert habe. (DATEN: Der Rennkalender der Formel 1)

Für Verstappen als Weltmeister spricht laut Surer die psychologische Komponente, weil der Niederländer wisse, dass er nur wegen zweier Unfälle nicht schon klar vorne liegen würde.

Auf der anderen Seite sei es für Hamilton leichter, weil der Brite schon so oft Weltmeister geworden sei. Verstappen, so Surer, „muss cool bleiben, wenn er Weltmeister werden will. Der Hamilton ist cool. Das macht einen Meister auch aus“.

Alles zur Formel 1 auf SPORT1.de


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.