Hamilton versteigert Rennanzug

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton engagiert sich sozial, stellt seinen Renn-Overall für einen guten Zweck zur Verfügung. Davon profitieren sollen die Kleinsten.

Soziale Projekte waren ihm schon immer eine Herzensangelegenheit:

Lewis Hamilton versteigert seinen getragenen Rennanzug für einen guten Zweck. Der erst am Wochenende beim Grand Prix der Türkei zum siebten Mal zum Weltmeister gekürte Formel-1-Superstar unterstützt damit den Spendenmarathon "RTL – Wir helfen Kindern".

Bei United Charity, Europas größtem Charity-Auktionsportal, haben F1-Fans und Interessenten ab sofort die Chance auf Hamiltons getragenen Overall aus dem Rennen von Silverstone.

Dieser Anzug steht aktuell zum Verkauf. (Bild: Unitedcharity.de)
Dieser Anzug steht aktuell zum Verkauf. (Bild: Unitedcharity.de)

Abgegeben werden können Gebote für das einmalige Stück Sportgeschichte noch bis zum 19. November unter www.unitedcharity.de.

Abseits der Rennstrecke engagiert sich Mercedes-Pilot Hamilton seit Jahren für soziale Projekte, so beispielsweise auch im Kampf gegen den Klimawandel und für den Tierschutz.

Zuletzt tat sich der 35-Jährige auch als Streiter gegen Rassismus hervor, ging in London im Zuge der Black-Lives-Matter-Bewegung sogar selbst auf die Straße.

VIDEO: Lewis Hamilton will nicht zum Ritter geschlagen werden