Strafversetzung! Herber Rückschlag für Hamilton

Am Auto von Lewis Hamilton muss ein Teil gewechselt werden

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton geht mit einem großen Handicap in das zweite Saisonduell mit Ferrari-Star Sebastian Vettel.

Am Mercedes des Engländers musste vor dem Großen Preis von Bahrain am Sonntag (ab 17.10 Uhr im LIVETICKER) das Getriebe gewechselt werden, Hamilton kassierte daher die obligatorische Fünf-Plätze-Strafe für die Startaufstellung. Das bestätigte das Werksteam am Freitagabend.

Reperatur "nicht mehr möglich"

Schon beim Saisonauftakt in Australien sei an Hamiltons Boliden ein Hydraulik-Leck aufgetreten, "wir hatten Glück, dass wir das Rennen überhaupt beenden konnten", teilte Mercedes mit. Eine Reparatur sei nicht mehr möglich gewesen.


Nach Vettels überraschendem Sieg in Melbourne droht Hamilton damit im zweiten Rennen der nächste Rückschlag. Im Qualifying am Samstag (ab 17 Uhr im LIVETICKER) steht für den Briten Schadensbegrenzung auf dem Programm.

Ohnehin hatte Ferrari in Bahrain schon den ersten Trainingstag dominiert und Mercedes dabei distanziert. Kimi Räikkönen (Finnland) setzte in 1:29,817 Minuten die Bestzeit am Freitag und blieb dabei nur elf Tausendstelsekunden vor seinem Teamkollegen Vettel. Hamilton wurde nur Vierter (+0,655) und blieb damit auch hinter seinem Mercedes-Kollegen Valtteri Bottas (+0,563) aus Finnland.