Hamilton holt die Pole Position in Australien

Hamilton holt die Pole Position in Australien

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton geht von der Pole Position in das erste Rennen der neuen Saison. Der Engländer im Mercedes eroberte im Qualifying zum Großen Preis von Australien souverän den ersten Startplatz, dahinter steht am Sonntag (7.10 Uhr MESZ/RTL) das Ferrari-Duo Kimi Räikkönen (Finnland) und Sebastian Vettel (Heppenheim).
"So eine Runde ist nicht normal", sagte Hamilton, "es ist immer noch sehr intensiv, mein Herz rast." Bis zur letzten Runde des Qualifyings schien Vettel gute Chancen auf die Pole zu besitzen, dann drehte Hamilton jedoch auf. Mehr als sechs Zehntelsekunden trennten ihn am Ende von den Verfolgern.
"Gestern war ich nicht zufrieden", sagte Vettel, "da habe ich das Auto nicht gefühlt. Aber wir haben es verbessert und ich schaue jetzt zuversichtlich zum Rennen. Es ist sehr eng. Gehen wir es an."
Hamiltons Verfolger lagen in der Tat nah beieinander. Den Red-Bull-Piloten Max Verstappen (Niederlande) und Daniel Ricciardo (Australien) auf den Rängen vier und fünf fehlte nicht viel zum zweiten Platz. Lokalmatador Ricciardo muss aufgrund einer Drei-Plätze-Strafe allerdings in der Startaufstellung zurück, er war im freien Training unter Roter Flagge zu schnell gefahren.
Valtteri Bottas (Finnland) im zweiten Mercedes leistete sich im entscheidenden Durchgang des Qualifyings einen Dreher und beschädigte dabei seinen Silberpfeil erheblich. Nico Hülkenberg, in diesem Jahr neben Vettel einziger Deutscher in der Formel 1, stellte seinen Renault auf den achten Platz. Durch Ricciardos Strafe rückt der Emmericher noch einen Rang vor. Hülkenberg setzte sich knapp vor seinen Teamkollegen Carlos Sainz jr. (Spanien).
Für Hamilton ist es bereits die 73. Pole seiner Karriere. Zudem steht er in Melbourne schon zum insgesamt siebten Mal ganz vorne, zum fünften Mal in Serie. Allerdings gewann der 33-Jährige Down Under erst zwei Mal (2008, 2015). Auch zum Auftakt der vergangenen Saison startete Hamilton von der Pole, den ersten Sieg des Jahres fuhr damals aber Vettel ein.