Hamburger Postbote stellt Pakete nicht zu – stattdessen verfolgt er perfiden Plan

Nadine Miller
Symbolbild
  • Die Hamburger Polizei nimmt einen 20-jährigen Paketzusteller fest
  • Er hatte mit seiner Fracht ganz andere Pläne

Wenn Hamburger in der vergangenen Zeit ein Paket vermisst haben, könnte es an ihm gelegen haben: Ein 20-jähriger Paketlieferant soll dort über einen längeren Zeitraum keine Lieferungen mehr an den Zielort gebracht haben. Stattdessen wollte er die Fracht weiterverkaufen, heißt es von der Polizei.

Mehr zum Thema: Botin möchte Paket ausliefern – als sie die Empfänger sieht, geht sie

Mann behält Pakete ein – und verkauft sie weiter

Nach internen Ermittlungen eines großen Zustelldienstes geriet der Mann ins Visier, Pakete nicht in der dafür vorgesehenen Filiale abgegeben zu haben. Stattdessen behielt er die Ware demnach in seinem Fahrzeug.

Als die Polizei sich in den Fall einschaltete, gab der 20-Jährige schließlich zu, über mehrere Monate Pakete unterschlagen und die Ware weiterverkauft zu haben.

Mehr zum Thema: Britin sieht Inhalt ihres Amazon-Pakets und ist rasend vor Wut

Das könnte Sie auch interessieren:

Weiterlesen auf HuffPost