Hamburger Messerangriff: Augenzeuge schildert das Geschehen danach

Nach dem Messerangriff in einem Hamburger Supermarkt will die Polizei heute mittag Näheres mitteilen.

Bis dahin müssen Berichte von Augenzeugen reichen, wie der von Kurosh Samadizadeh.

“Ich war im Auto”, schildert Samadizadeh. “Plötzlich stand zwei Meter vor mir ein junger Mann und stand halt mit einem Messer da, und ich konnte auf dem Messer sehen, dass da Blut dran war. Ich habe direkt einen Schock bekommen, und hinter ihm standen sechs, sieben ein bisschen korpulentere Männer, und die waren auch bewaffnet mit irgendwelchen Stöcken, Stühlen von den Imbissen halt, und wollten den halt stillbekommen, den Mann.”

“Irgendwann habe ich dann gesehen, dass die alle mit den Stühlen und so auf den losgingen. Also, in dem ersten Moment wusste ich ja nicht, was genau los ist. Ich dachte, das ist eine Streiterei, weil das gibts ja auf der Straße in Barmbek öfter. Aber im nachhinein, wo ich erfahren habe, dass es nicht so war, wurde mir schon ein bisschen mulmig.”