Hamburger HipHopper: Deichkind-Konzert in Berlin: Bis die Wuhlheide explodiert

Deichkind wie man sie kennt: Schrille Verkleidungen, aufwändige Show

"The Sky is der Himmel", stellte das Hip-Hop-Duo Icke & Er im vergangenen Jahr nüchtern fest. Und der Himmel hat am vergangenen Sonnabend ganze Arbeit geleistet: Nahezu wolkenlos schenkt er sein sattes Blau der köchelnden Wuhlheide, wo sich bereits in den frühen Abendstunden tausende Fans für den Auftritt von Deichkind wappnen – jener legendären Hamburger Party-Truppe, die für ihre ausufernden Shows und schweißtreibenden Konzerte bekannt ist.

In diesem Jahr feiert das Kollektiv sein 20-jähriges Gründungsjubiläum. Gleichzeitig erklärte es im Vorfeld des Abends seinen vorläufigen Abschied von der Bühne, um nach zahllosen Tour- und Festivalauftritten in der ganzen Bundesrepublik endlich Zeit zu finden, an einem neuen Album zu arbeiten. Doch zuvor hat es sich die Band um Philipp Grütering alias Kryptik Joe nicht nehmen lassen, noch einmal für ordentlich "Krawall und Remmidemmi" zu sorgen.

Stroboskoplicht, Hüpfburgen und ekstatische Tänze

Zum Auftakt jedoch schlurften zunächst die Spandau-Verfechter Icke & Er auf die Bühne, um zur Abwechslung dem anderen Ende der Stadt ihre Binsenweisheiten für ein stressbefreites Leben mitzugeben. Das Duo erlangte 2006 mit dem in Eigenregie produzierten Song "Richtig geil" auch über den hauptstädtischen Tellerrand hinaus Bekanntheit und brachte mit "The Sky is der Himmel" exakt zehn Jahre später ein erstes Best-of-Album hervor. Es war natürlich Ehrensache, für die Hamburger Kollegen mit leicht prolligem Currywurst-und-Bier-Gesang die Stimmung aufzuh...

Lesen Sie hier weiter!