Hamas lockert Corona-Maßnahmen im Gazastreifen

·Lesedauer: 1 Min.

GAZA (dpa-AFX) - Nach einem Rückgang der Infektionszahlen lockert die im Gazastreifen herrschende Hamas die Corona-Restriktionen für das Palästinensergebiet. Ein Sprecher des Innenministeriums sagte am Donnerstag, die werktäglichen Lockdowns an Abenden und die Ausgehverbote an Wochenenden würden aufgehoben. Märkte sollten an Freitagen hingegen geschlossen bleiben. Die Lockerungen sollten umgehend in Kraft treten.

Die Infektionszahlen in dem abgeriegelten Gebiet hatten im Herbst massiv zugenommen. Zeitweise fiel rund jeder dritte Coronatest positiv aus, das Gesundheitssystem war nahe der Belastungsgrenze. Die islamistische Hamas setzte daraufhin strenge Restriktionen um. Am Donnerstag wurden 200 Neuinfektionen bei 1873 Tests binnen 24 Stunden ausgewiesen.

Im Gazastreifen leben etwas mehr als zwei Millionen Menschen auf sehr engem Raum unter teilweise miserablen Bedingungen und bei schlechter medizinischer Versorgung. Seit Beginn der Pandemie wurden in dem Gebiet 47 459 Infektionen und 527 Todesfälle registriert.