Nach Haller-Schock: BVB um Normalität bemüht

Nach Haller-Schock: BVB um Normalität bemüht
Nach Haller-Schock: BVB um Normalität bemüht

Bad Ragaz (SID) - Borussia Dortmund hat sich beim öffentlichen Training am Dienstag um etwas Normalität bemüht. Trainer Edin Terzic bat seine Spieler in Bad Ragaz in den Schweizer Bergen zum Auslaufen nach dem Testspiel gegen den FC Valencia am Montagabend (1:3). Die Stimmung war getrübt.

Am späten Abend hatte der BVB verkündet, dass bei seinem neuen Stürmer Sebastien Haller ein Hodentumor entdeckt wurde. Der 28-Jährige hatte sich nach dem Training unwohl gefühlt, es folgten intensive Untersuchungen mit der Tumor-Diagnose.

"Wir sind natürlich alle im Schockzustand", sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke dem SID: "Unsere Gedanken sind bei Sebastien und seiner Familie. Das Wichtigste ist jetzt, dass er wieder gesund wird."

Haller hat das BVB-Trainingslager umgehend verlassen und ist nach Dortmund gereist, um sich weiteren Untersuchungen zu unterziehen. Er war für mehr als 30 Millionen Euro von Ajax Amsterdam zum BVB gekommen, um den zu Manchester City abgewanderten Topstar Erling Haaland zu ersetzen. Die Mannschaft wurde am späten Montagabend im Hotel über seine Erkrankung informiert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.