Hallen-DM: Pinto mit starker Zeit über 60 m - Reus gewinnt wieder

Hallen-DM: Pinto mit starker Zeit über 60 m - Reus gewinnt wieder

Tatjana Pinto hat mit der besten Zeit seit Katrin Krabbe 1991 den deutschen Hallen-Titel über 60 m gewonnen. Die Paderbornerin siegte bei den Titelkämpfen in Dortmund in 7,06 Sekunden und lief damit die drittschnellste Zeit einer deutschen Sprinterin über diese Strecke. Schneller liefen nur die DDR-Sprinterinnen Marita Koch und Silke Möller (je 7,04). 
Pinto schwang sich damit auch zur Medaillenkandidatin für die Hallen-WM in Birmingham (1. bis 4. März) auf. Krabbe war 1991 ebenfalls 7,06 Sekunden gelaufen. 
Sprint-Hoffnung Gina Lückenkemper (Leverkusen) war verletzungsbedingt nicht am Start. Lisa Mayer (Wetzlar), mit 7,12 in diesem Jahr drittschnellste Deutsche, verletzte sich beim Aufwärmen und musste auf einen Start verzichten.
Der deutsche Rekordler Julian Reus (Erfurt) siegte bei den Männern erneut über 60 m. Der 29-Jährige setzte sich in 6,61 Sekunden vor Michael Pohl (Wetzlar/6,63) durch. Dabei fiel das Duell mit Peter Emelieze allerdings aus. Der Kölner, der Reus in diesem Jahr schon geschlagen hatte, musste verletzungsbedingt auf einen Start im Halbfinale verzichten.