Nach Halbfinal-Aus: Yankees trennen sich von Girardi

Matthias Ondracek, Sportinformationsdienst (SID)
Die Uhr von Manager Joe Girardi bei den New York Yankees ist abgelaufen

Paukenschlag bei den New York Yankees! Der Rekordmeister und Teammanager Joe Girardi gehen ab sofort getrennte Wege.

„Mit schwerem Herzen teile ich mit, dass die Yankees entschieden haben, nicht mit mir weiter zu machen", schrieb Girardi laut ESPN in einer Mail an lokale Medien.

Die MLB-Series LIVE im TV: Houston Astros - Los Angeles Dodgers, Spiel 4 am Samstag ab 2 Uhr auf SPORT1

Girardi war seit 2008 Headcoach beim Traditionsklub. In dieser Zeit führte der ehemalige Catcher der „Bronx Bombers“ sein Team viermal in die Playoffs und gewann einmal die World Series (2009).

Playoff-Aus gegen Houston

In der laufenden Saison erreichte die junge Truppe der New Yorker unter Girardis Leitung völlig unerwartet das Playoff-Halbfinale. Dort mussten sich die Yankees erst nach sieben Spielen den Houston Astros geschlagen geben.

Nach Jahren des Umbruchs begeisterte der 27-malige Meister mit aufstrebenden Talenten wie Aaron Judge oder Gary Sanchez die Zuschauer im „Big Apple“. Dem Team wird eine große Zukunft prophezeit.

Noch kein Nachfolger in Sicht

Überraschenderweise wird Girardi nicht mehr Teil davon sein. Wer Nachfolger des 53-Jährigen wird, ist noch unklar. Brian Cashman, General Manager der Yankees, dankte Girardi für „zehn Jahre harter Arbeit und seine Dienste für diese Organisation. Wir haben uns aber dazu entschlossen, Alternativlösungen für diese Position zu verfolgen".

Mit Girardi auf der Bank gewannen die Yankees 910 Partien bei 710 Niederlagen.