Coup! Glenzke/Großner gewinnen EM-Titel

Jubel über den ersten großen Titel: Nadja Glenzke und Julia Großner

Nadja Glenzke und Julia Großner haben überraschend Gold bei der Beachvolleyball-EM im lettischen Jurmala gewonnen.

Die Hamburgerinnen, die im Viertelfinale den Siegeszug der Olympiasiegerinnen und Weltmeisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst auf dem Weg zum dritten kontinentalen Titel in Folge gestoppt hatten, besiegten im Endspiel Kristyna Kolocova/Michala Kvapilova aus Tschechien mit 2:1 (15:21, 21:17, 15:11).

Die topgesetzten Chantal Laboureur/Julia Sude sicherten sich Bronze durch ein 2:1 (17:21, 26:24, 15:8) im kleinen Finale gegen das polnische Duo Kinga Kolosinska und Jagoda Gruszczynska.


In der Vorschlussrunde hatten sich Glenzke/Großner mit 2:0 (21:13, 21:19) gegen Kolosinska/Gruszczynska durchgesetzt. Laboureur/Sude waren Kolocova/Kvapilova 1:2 (17:21, 21:15, 11:15) unterlegen.

Das Duo Glenzke/Großner war vor acht Monaten als Perspektivteam gestartet, hat aber inzwischen aller Voraussicht nach keine Perspektive mehr.

Während der EM wurde bekannt, dass es das Team am zentralen Stützpunkt Hamburg im Zuge einer Neuordnung in der nächsten Saison nicht mehr geben wird. Die 29-jährige Großner gehört zu fünf Athleten, die vom Verband aussortiert wurden. Dabei war die Teambildung ursprünglich als langfristige Maßnahme angelegt.

Die deutschen Männer-Teams waren in Jurmala spätestens im Achtelfinale ausgeschieden.