Hailey Baldwin findet Twitter "zum Kotzen"

(mia/spot)
·Lesedauer: 1 Min.
Hailey Bieber Anfang 2020 auf dem Roten Teppich (Bild: Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect)
Hailey Bieber Anfang 2020 auf dem Roten Teppich (Bild: Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect)

Hailey Baldwin (24) hat schon letzten Sommer mit Twitter Schluss gemacht. In einem neuen Video mit dem Titel "Die Wahrheit über mentale Gesundheit und Social Media" auf ihrem YouTube-Channel sagte das Model: "Der Gedanke, die App überhaupt zu öffnen, macht mir so viel Angst, dass ich das Gefühl habe, mich übergeben zu müssen." Für sie sei Twitter eine "toxische Umgebung", so die Frau von Sänger Justin Bieber (27, "Yummy"). Vor allem ihre Hochzeit mit dem Popstar scheint ausschlaggebend gewesen zu sein für die Negativität auf dem Social-Media-Kanal. Die Konversationen und Kommentare hätten ihren "Verstand verwirrt". "Du fängst an, alles infrage zu stellen und du fragst dich, 'Gibt es etwas, das ich nicht sehe, das sie sehen?'"

Auch ihr Verhalten auf Instagram hat sich demnach geändert: Sie ist nur am Wochenende auf der Plattform unterwegs und hat ihren Feed so eingestellt, dass nur noch Familie und Freunde kommentieren können. "Wenn ich mir jetzt meine Kommentare ansehe, wenn ich ein Foto oder ein Video oder etwas anderes poste, weiß ich, dass es nur Menschen sein werden, von denen ich weiß, dass sie positiv, ermutigend und erhebend reagieren", erklärte sie.