„Sind Sie ein Hacker?“: Merkel sorgt in ZDF-Sendung für bizarren Moment

Kanzlerin Angela Merkel in der ZDF-

Bizarrer Moment in der ZDF-Sendung „Klartext“ mit Angela Merkel: Als die Kanzlerin am Donnerstagabend mit einem der 150 Zuschauer im Studio über das Thema Datensicherheit und digitale Überwachung des Staates diskutiert und dabei zunehmend in Erklärungsnot gerät, fragt Merkel den jungen Mann: „Sind Sie selber 'n bisschen Hacker?“

Dieser hatte in der Live-Sendung zuvor kritisiert, dass der Staat die Smartphones der Bürger inzwischen auch schon mit geringem Verdachtsmoment durchleuchten könne. Auch die Vorratsdatenspeicherung stellte der Zuschauer in Frage: „Wie kann ich sicher sein, dass ich nicht in einem Überwachungsstaat aufwache, mit immer mehr Maßnahmen, die immer weniger Freiheit lassen, wenn ich CDU wähle?“

„Naja, der Mann kennt sich aus“

Merkel verwies anschließend auf die klaren Indizien, die man erst vorweisen müsse, um richterliche Eingriffe zu rechtfertigen — und die Tatsache, dass potenzielle Terroristen heute neue Kommunikationsmittel benutzen, um sich zu organisieren. „Sollen wir dabei zugucken und unseren Polizisten sagen 'Schön, ihr habt die als Gefährder identifiziert, aber ihre Kommunikation können wir nicht überwachen'?“, so Merkel. Der Staat brauche verschlüsselte Dienste und die Möglichkeit des Zugriffs, erklärte die Kanzlerin. Der sei aber „ganz eingeschränkt“, fügte sie vorsichtshalber noch hinzu. 

Als ZDF-Chefredakteur Peter Frey einhakt und bemerkt, dass man ja nun keine Fachdiskussion anfangen wolle, grätscht die Kanzlerin dazwischen und sagte in Richtung des kritischen Fragenstellers aus dem Publikum: „Naja, der Mann kennt sich aus und ich will ausdrücklich sagen, dass uns das umtreibt, dass wir das ja nicht leichtfertig machen.“

Weiterlesen auf businessinsider.de