Habeck: Angebot an die Breite der Gesellschaft

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Mit dem neuen Grundsatzprogramm wollen die Grünen attraktiver werden. Er glaube, die Partei trage den Kurs "raus aus einem engen Milieu und ein Angebot an die Breite der Gesellschaft zu machen, ganz ganz entschieden mit", sagte Grünen-Chef Robert Habeck am Freitag im ZDF-"Morgenmagazin". "Und die Wahlergebnisse zeigen ja auch, dass die Gesellschaft das will." Die Grünen kommen am Freitag zu einem dreitägigen Bundesparteitag zusammen - in einer großen Videokonferenz.

Natürlich werde es auf dem Parteitag zu einer Reihe von Kampfabstimmungen kommen. "Aber das macht den Sinn von Parteitagen aus", so Habeck. Die Grünen hatten zuvor mehr als 1300 Änderungsanträge eingereicht. Dabei geht es um Herzensthemen wie Klimaschutz, um Volksentscheide, Grundeinkommen, das Verhältnis zur Nato oder Gentechnik.

Vor allem das Thema Gentechnik sei ein umstrittenes Thema, sagte Habeck. Seine persönliche Position und die des Bundesvorstandes sei: "Wir müssen unsere Möglichkeiten über Forschung in allen Bereichen erweitern." Die "alte Gentechnik" habe versagt, "aber die Forschung an der neuen Gentechnik soll weitergehen". Die Anwendung wiederum müsse streng reguliert werden.