Werbung

"Ich habe mich geschämt": Bootstour bei "First Dates Hotel" endet im Desaster

Weil Steffi seekrank wurde, geriet ihr zweites Date mit Gaby zum Reinfall. (Bild: RTL)
Weil Steffi seekrank wurde, geriet ihr zweites Date mit Gaby zum Reinfall. (Bild: RTL)

Schon beim Date mit Gaby war Steffi ein Fauxpas "peinlich ohne Ende". Ein zweites Date war den Single-Damen bei "First Dates Hotel" (VOX) trotzdem vergönnt. Während Gaby sich über den Bootsausflug freute, verkroch sich Steffi am Ende nurmehr geknickt unter einem Handtuch.

"Wenn ich mit dem Boot aufs Meer muss, ist das keine gute Wahl für mich": Schon vor der zweiten Verabredung mit ihrem Date Gaby schwante Steffi in der neuen Folge von "First Dates Hotel" (VOX) Böses. Während Wasserratte Gaby ("Ich bin wahnsinnig gerne auf dem Wasser") beseelt im kühlen Nass planschte, wurde Steffi immer blasser um die Nase. "Ich will nach Hause", wimmerte sie irgendwann. "Es war einfach nur schrecklich." So wurde das zweite Date der beiden Frauen zum absoluten Reinfall - und Steffi saß von Übelkeit geplagt und mit dem Handtuch über den Kopf gezogen weit abseits von Date Gaby: "Ich hab' mich ein bisschen geschämt."

Schon das Date am Abend zuvor hatte einen recht wellenartigen Verlauf genommen. Von "Rampensau" Gaby, die einräumte, das letzte Mal vor 19 Jahren geknutscht zu haben, war Steffi optisch beim ersten Eindruck wenig angetan. Doch schnell machte die anfängliche Skepsis gegenseitiger Sympathie Platz, was die 66-jährige Steffi schon vor dem Gang zu Tisch zum Urteil bewegte: "Wir hatten von Anfang an eine Verbindung." Auch einen ähnlichen Humor teilten die beiden Frauen, was Gaby sogar verzeihen ließ, dass ihr Gegenüber ("Peinlich ohne Ende!") ihren Namen zwischenzeitlich vergaß.

Aus einem Wiedersehen in der deutschen Heimat wurde bei den zwei Singles aber nichts - nicht nur wegen des Boot-Desasters. Beim abschließenden Gespräch auf Mallorca beschrieb Gaby, ihr habe bei den Treffen "irgendetwas gefehlt", etwa "eine kleine Flamme". Steffi kommentierte zwar, sie "hätte nicht so schnell aufgegeben", fand sich aber tapfer mit der Entscheidung ab.

Dabei hatte die 66-Jährige am Abend zuvor noch festgestellt: "Wir hatten von Anfang an eine Verbindung." (Bild: RTL)
Dabei hatte die 66-Jährige am Abend zuvor noch festgestellt: "Wir hatten von Anfang an eine Verbindung." (Bild: RTL)

Maxi bringt Gianna aufs Zimmer - sie hat "leichtes Bauchkribbeln"

Noch Hoffnung besteht dagegen bei Unternehmer Maxi (28) und Studentin Gianna (24). "Sie ist ein sehr hübsches Mädel", freute sich der Münchner bei der Ankunft seines Dates, die ihrerseits Maxi auch "irgendwie ganz gut" fand. Zwar outete sich Gianna bei Tofu-CEO Maxi nicht unbedingt als Liebhaberin des Fleischersatzes, dessen zweites Unternehmen, eine nachhaltige Modelinie, traf aber schon eher den Geschmack der hippiesken Medizin-Ethik-Studentin: "Kann er gleich mal bei mir weitermachen."

Auch sonst agierte Gianna recht forsch und verriet dem Kamerateam: "Theoretisch hab ich schon ein Second Date vereinbart, also indirekt." Zu ihrem Glück stellte auch Maxi rasch fest, dass er eine Wellenlänge mit seinem Date teilte. So kam es, dass die beiden schon vor dem vereinbarten zweiten Date noch am selben Abend auf dem Daybed nahe dem Pool landeten. Dort feierten Maxi und Gianna bei Sekt und Schokokuchen gemeinsam in Maxis 29. Geburtstag hinein.

"Ich würde auch hier schlafen, das wäre richtig schön", holte Gianna sogar zum Wink mit dem Zaunpfahl aus. Bis auf intensive Blicke tauschten die zwei Singles aber (noch) keine romantischen Zärtlichkeiten aus. Artig brachte Maxi seine potenzielle Herzensdame auf ihr Zimmer, sorgte für einen ordnungsgemäßen Betrieb ihrer Klimaanlage und ließ Gianna nach einer langen, intensiven Umarmung mit "leichtem Bauchkribbeln" im Zimmer zurück.

"Sie ist ein sehr hübsches Mädel", stellte Unternehmer Maxi fest, als sich Studentin Gianna zu ihm gesellte. (Bild: RTL)
"Sie ist ein sehr hübsches Mädel", stellte Unternehmer Maxi fest, als sich Studentin Gianna zu ihm gesellte. (Bild: RTL)

Für Tim ist Jessica "Beziehungsmaterial"

Wie das zweite Date von Gianna und Maxi läuft, löst aber erst die nächste Folge von "First Dates Hotel" auf. Gleiches gilt für die Berlinerin Jessica, die sich mit Produktmanager Tim auf ein weiteres Treffen einigte. Bei der 35-jährigen Standesbeamtin mit einem Faible für Leberflecken im Gesicht und dem lebensfrohen 28-Jährigen ("Ich bin ein verrückter Typ!") war das Eis direkt zu Beginn des Abendessens gebrochen.

Auf Tims ausgeprägten Kinderwunsch reagierte Jessica zwar noch etwas zögerlich, auf die Zuneigung zu Dackeln konnten sie sich aber einigen. Am Ende klassifizierte Tim Jessica ("Es hat sich ein bisschen so angefühlt, als ob wir uns schon länger kennen würden") als "Beziehungsmaterial". Rein rhetorisch ließ er also noch etwas Spielraum für das zweite Date, bei dem es auf eine Mallorca-Rundfahrt mit dem Trike geht.

Gentleman Maxi lieferte Gianna am Ende des Abends im Zimmer ab. (Bild: RTL)
Gentleman Maxi lieferte Gianna am Ende des Abends im Zimmer ab. (Bild: RTL)