"Habe ich die Eier dazu?": WWM-Kandidat verzockt sich fast bei halber Million

Beim 3-Millionen-Euro-Special hinterlässt Lukas Körber aus Mühlheim an der Ruhr einen bleibenden Eindruck: Der IT-Berater zischt Kölsch und zockt sich hoch bis zur halben Million - dann macht er beinahe einen folgenschweren Fehler.

Lukas Körber (32) sorgte mit seiner lockeren Art für beste Stimmung bei
Lukas Körber (32) sorgte mit seiner lockeren Art für beste Stimmung bei "Wer wird Millionär?" (Bild: RTL / Dirk Borm)

Hochspannung am Dienstagabend bei der 3-Millionen-Woche von "Wer wird Millionär?". Noch bis Mittwoch kämpfen die Kandidaten bei Günther Jauch um den Einzug ins Finale am 4.8. (20.15 Uhr bei RTL) und haben dort die Chance, drei Millionen Euro abzuräumen - den höchsten Gewinn in der Geschichte von "Wer wird Millionär?". Jeder Kandidat, der mindestens 16.000 Euro erspielt, qualifiziert sich fürs Finale.

IT Berater Lukas Körber schafft es in weniger als vier Sekunden auf den begehrten Ratestuhl. Sein Geheimnis? "Ich trainiere seit 25 Jahren Videospiele, habe schnelle Finger", erklärt der 32-Jährige aus Mühlheim an der Ruhr. Doch auch im Kopf ist der liierte Vater eines zweijährigen Sohnes flink. Bis zur 2000-Euro-Frage leistet er sich keine Schwäche. Dann muss er überlegen, welche Frucht kein Namensgeber für den entsprechenden Baum ist: "Ich weiß nicht genau, was Zwetschgen sind", rätselt Körber. Da er aber auch noch nie von einem Rosinenbaum gehört hat, tippt er auf die richtige Lösung.

Bis zur halben Million Euro spielte sich er IT-Berater hoch. Günther Jauch hatte helle Freude an dem Kandidat. (Bild: RTL / Dirk Borm)
Bis zur halben Million Euro spielte sich er IT-Berater hoch. Günther Jauch hatte helle Freude an dem Kandidat. (Bild: RTL / Dirk Borm)

Günther Jauch verwechselt Kandidaten: "Das ist hier auch noch nie passiert"

Um seine Nerven zu beruhigen, bittet er Günther Jauch um ein Kölsch. Der Moderator erfüllt ihm den Wunsch: "Das ist aufgrund der alkoholischen Harmlosigkeit okay." Liegt es am Alkohol? Als Jauch die Kennenlerngeschichte von Körber und seiner Freundin nacherzählt, stimmt fast nichts davon: "Aber sie leben doch im Haus ihrer Ex, oder?", wundert sich der Moderator. Körber verneint, als sich zaghaft eine Stimme meldet: "Ich glaube, Sie verwechseln ihn mit mir", erklärt eine Kandidatin das Missverständnis.

Günther Jauch hatte eine falsche Karte gegriffen: "Das ist hier auch noch nie passiert", amüsiert er sich über seinen Fehler. Körber gibt dann die echte Geschichte preis: Dass er sich mit seiner Freundin eigentlich täglich streitet, aber dann auch wieder verträgt: "Man muss sich jeden Tag reiben." Günter Jauch: "Na ja, ich bin kein Ehe-Therapeut."

Elvis oder doch nicht Elvis?

Zocken oder doch lieber das Geld sichern? Lukas Körber spannte die Zuschauer auf die Folter. (Bild: RTL / Dirk Borm)
Zocken oder doch lieber das Geld sichern? Lukas Körber spannte die Zuschauer auf die Folter. (Bild: RTL / Dirk Borm)

Stress bekommt der lockere Kandidat erst bei der 125.000-Euro-Frage: Gesucht wird nach dem Land, das komplett südlich des südlichen Wendekreises liegt. Körber steht auf dem Schlauch: "Ich weiß nicht mal, was der südliche Wendekreis ist", gesteht er. Helfen soll ein Zusatzjoker aus dem Publikum, denn der Kandidat hat die Risikovariante mit vier Jokern gewählt. "Der Mann sieht aus wie ein Erdkundelehrer, der weiß das safe!", ist sich der IT-Berater sicher. Und tatsächlich gibt der Joker den richtigen Tipp: Uruguay. Als Dank spendiert ihm der glückliche Körber eines seiner Kölsch-Biere.

Dann geht es um eine halbe Million Euro. Körber scheint die Antwort zu kennen: Wer nannte seine erste Band "Landsberg Barbarians"? A) Johnny Cash B) Elvis Presley C) Bruce Springsteen oder D) Ozzy Osbourne. Der 32-Jährige meint, es könne eigentlich nur Elvis Presley sein: "Der war doch in Deutschland stationiert! Aber habe ich genug Eier, das jetzt auch einzuloggen? Wenn ich das mache, habe ich die größten Eier, die hier je auf dem Stuhl gesessen haben", kalauert er - Günther Jauch verdreht die Augen.

Günther Jauch: "Viel mehr Spannung geht nicht!"

"Ich nehme... einen Schluck", erhöht Körber die Spannung noch einmal, "in mir ist ein starker Drang, Elvis zu nehmen". Er nehme nun B, so Körber. Günther Jauch fragt ihn: "Weil es 500.000 Euro sind, dürfen Sie jetzt noch einmal überlegen - und was sie dann sagen, nehme ich."

Großes Aufatmen, als der zockende IT-Berater sich in letzter Sekunde dafür entscheidet, die erspielten 125.000 Euro zu sichern und am Donnerstag erneut anzutreten, denn: Elvis wäre falsch gewesen - Johnny Cash die korrekte Lösung. Günther Jauch: "Viel mehr Spannung geht nicht!"

Ebenfalls wiederkommen darf Hans Widmann, der 32.000 Euro erspielte. Christoph Klöckner kann es morgen noch versuchen. Für Studentin Sarah Neugebauer reichte es nicht: Sie fiel bei der 32.000-Euro-Frage auf 500 Euro zurück.

Im Video: "Habe ich die Eier dazu?" Günther Jauch rettet Kölsch trinkenden WWM-Kandidaten vor Absturz

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.