Ich habe die Coca-Cola-Aktie gekauft: Aus 3 Gründen

·Lesedauer: 3 Min.
Coca-Cola Aktie

Yep, ich habe die Coca-Cola-Aktie (WKN:850663) jetzt gekauft. Natürlich wäre es vielleicht cleverer gewesen, im Corona-Crash zuzuschlagen. Mit Blick auf die damalige Bewertung und die Höhe der Dividende war das Gesamtpotenzial deutlich attraktiver.

Doch auch jetzt kann die Coca-Cola-Aktie noch immer langfristig orientiert ihren Zweck erfüllen. Oder den Zweck, den ich mit den Anteilsscheinen bezwecken möchte.

Daher erfolgt jetzt ein Überblick, warum ich die Coca-Cola-Aktie genau gekauft habe. Grundsätzlich gibt es drei Gründe, die dafür relevant waren. Kleiner Hinweis: Schnell reich zu werden gehört jedenfalls nicht dazu.

Coca-Cola-Aktie: Königliche Dividende

Ein erster Grund, warum ich die Coca-Cola-Aktie gekauft habe, hängt tatsächlich mit der königlichen Dividende zusammen. Die Anteilsscheine des US-amerikanischen Getränkeherstellers sind mit Blick auf die Ausschüttungen legendär. Seit Jahrzehnten erhöht das Management des US-Konzerns in jedem Jahr die Dividende. Über 100 Jahre an Ausschüttungen kommen bei dem Dividenden-Dino außerdem dazu. Eine wirklich starke Historie.

Die Coca-Cola-Aktie verspricht daher für mich auch in Zukunft eine solide, starke Dividende. Mit einer derzeitigen Dividendenrendite in Höhe von 3 % und mit Blick auf die Historie ist dieses Ausschüttungsmaß für mich zumindest ausreichend. Damit füllt der US-Dividendenkönig mein Einkommensdepot mit einem weiteren qualitativ hochwertigen Namen.

Bleiben wir bei der Qualität. Auch das ist ein Merkmal, das dazu geführt hat, dass ich diese Aktie jetzt gekauft habe. Natürlich verdient das einen separaten Absatz.

Defensive Klasse und Preissetzungsmacht

Die Coca-Cola-Aktie ist außerdem für ihre defensive Klasse bekannt. In Zeiten von COVID-19 hat zwar bedingt durch den Lockdown der Absatz im Restaurantgeschäft ein wenig nachgelassen. Die grundsätzliche Nachfrage der Restaurant-Kunden nach den Getränken dürfte jedoch nicht plötzlich enden. Von den Limonaden geht schließlich weiterhin eine hohe Anziehungskraft aus.

Insbesondere die starke Marke der gleichnamigen Coca-Cola, aber auch von Fanta und Sprite ist ein Qualitätsmerkmal der Aktie. Auf der ganzen Welt gehört der US-Konzern zu den bekanntesten Namen. Restaurant, Kiosk, Schnellimbiss: Kaum einer möchte auf diese Produktqualität verzichten. Eine Stärke, die es gerade im Lebensmittelsegment bei einzelnen Marken in der Form und Qualität eher weniger gibt.

Allerdings ist das nicht alles: Von der Coca-Cola-Aktie verspreche ich mir im Zweifel auch einen soliden Inflationsschutz. Aufgrund der starken Marken dürfte es dem US-Getränkekonzern bei steigenden Inflationsraten einfacher fallen, höhere Preise durchzusetzen. Für mich ein weiterer Grund, die Aktie jetzt zu kaufen. Neben der starken Dividende, die ebenfalls einen gewissen Ausgleich bewirken könnte.

Coca-Cola-Aktie: Kandidat für Buy-and-Hold

Zu guter Letzt kaufe ich die Coca-Cola-Aktie jetzt außerdem aus einer wichtigen Überzeugung heraus. Ich denke nämlich nicht, dass ich diese Aktienposition im Zweifel aktiv verfolgen müsste. Starke, zeitlose Marken und eine ebenfalls starke Dividende formen im Wesentlichen die defensive Investitionsthese. Das kann man als Investor verfolgen. Es gibt jedoch spannendere, dynamischere Aktien.

Insofern investiere ich in die Coca-Cola-Aktie, weil ich hier ein zeitloses Investment und einen Klassiker für einen Buy-and-Hold-Ansatz wittere. Langfristig orientiert dürfte das zumindest eine solide Rendite geben, die einem nachts definitiv kaum Kopfschmerzen bereitet.

Der Artikel Ich habe die Coca-Cola-Aktie gekauft: Aus 3 Gründen ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Coca-Cola. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.