Haaland? Das rät Helmer den Bayern

·Lesedauer: 1 Min.
Haaland? Das rät Helmer den Bayern
Haaland? Das rät Helmer den Bayern

Robert Lewandowski oder Erling Haaland?

2022 ist der Top-Stürmer von Borussia Dortmund dank einer Ausstiegsklausel, die nach SPORT1-Informationen bei bis zu 90 Millionen Euro liegt, zu haben.

Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic hatte unlängst im STAHLWERK Doppelpass bei SPORT1 erklärt, dass die Münchner ein Auge auf den 21-Jährigen geworfen hätten. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Allerdings sieht derzeit wenig danach aus, als könnten sich die Münchner den „Torweger“ wirklich leisten.

Thomas Helmer: „Haaland noch nicht so gut wie Lewandowski“

Was in den Augen von Thomas Helmer aber auch nicht allzu schlimm ist. „Haaland ist ein beeindruckender Stürmer, der sich seinen neuen Klub nächstes Jahr wohl aussuchen kann“, sagt der Ex-Nationalspieler, der einst bei beiden Klubs aktiv war, in der AZ. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Der heutige SPORT1-Moderator gibt aber zu bedenken: „Ich würde ihn noch nicht auf eine Stufe mit Mbappé oder Lewandowski stellen.“ Der Pole, dessen Vertrag bis 2023 läuft, habe noch Vorteile im Kopfballspiel und sei an den Kombinationen seiner Mannschaft stärker beteiligt, so Helmer. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Daher würde der 56-Jährige den Bayern raten, lieber mit Lewandowski zu verlängern als für den Norweger so tief in die Tasche zu greifen.

„An Bayerns Stelle würde ich Lewandowski niemals abgeben, so lange er auf diesem Niveau spielt und fit ist“,

Alles zur Bundesliga bei SPORT1:


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.