H&R-Gewindefedern für den BMW 5er

feedback@motor1.com (Motor1.com)
H&R BMW 5er Touring

Noch mehr Freunde am Fahren

Die Fahrwerk-Profis aus Lennestadt im Sauerland haben wieder ganze Arbeit geleistet: Die höhenverstellbaren H&R-Federsysteme sind ab sofort für nahezu die gesamte Modellpalette des BMW 5er der gerade ausgelaufenen Baureihe (Limousine F10 und Kombi F11) verfügbar. Das gilt für Fahrzeuge mit und ohne Allradantrieb ebenso wie für Limousine und Touring, Benziner sowie Diesel. Und ganz wichtig: auch für Fahrzeuge mit elektronischer Dämpferkontrolle.

Tests vom neuen 5er:

Als Ausrüster des BMW-Motorsport-Teams in der DTM ist es für H&R fast schon ein Muss, den Modellen aus München noch mehr Dynamik zu entlocken. Dabei bleiben die originalen BMW-Dämpfer weiterhin in Diensten, auch die elektronisch geregelte Variante arbeitet ohne Einschränkungen, deren Stilllegung ist beim Einbau von H&R-Gewindefedern nicht erforderlich.

Dennoch lässt sich die Fahrzeughöhe nun stufenlos einstellen, mit ausreichendem Restfederweg für seriennahen Fahrkomfort. An der Vorderachse beträgt die Absenkung zwischen 40 und 55 Millimeter, hinten sind 30 bis 50 Millimeter Tieferlegung realisierbar.

Optisch gewinnen die Autos durch einen perfektionierten Stand der Räder in den Radhäusern. Technisch betrachtet wandert der Schwerpunkt des Fahrzeugs nach unten und die Fahrdynamik gewinnt spürbar. Die geringere Wankneigung der Karosserie, besseres Einlenkverhalten und eine spürbar souveränere Kurvenlage sorgen für noch mehr Fahrfreude. Die Gewindefedern kosten für die 5er Limousine (F10) 803 Euro, beim Kombi (F11) sind es 556 Euro.

Weiter im H&R-Lieferprogramm bleiben Sportfedern, Gewindefahrwerke, Sport-Stabilisatoren und „Trak+“- Spurverbreiterungen zur millimetergenauen Ausrichtung der Räder an den Radhauskanten. Alle H&R-Komponenten sind 100 Prozent „Made in Germany“ und verfügen über die erforderlichen Teilegutachten.