Werbung

„Mega zufrieden“: Deutsches WM-Fazit

„Mega zufrieden“: Deutsches WM-Fazit
„Mega zufrieden“: Deutsches WM-Fazit

Teammanager Horst Hüttel vom Deutschen Skiverband hat ein positives Fazit der Nordischen Ski-WM in Planica gezogen.

„In der Summe sind wir mega zufrieden. Zehn Tage lang haben uns alle Nationen der Welt gratuliert, an den letzten zwei Tage haben wir dann mal den anderen gratuliert“, sagte Hüttel, der im DSV für den Skisprung und die Nordische Kombination zuständig ist.

Mit zwölf gewonnenen Medaillen hatte Deutschland schon vor dem abschließenden Langlauf der Männer über 50 Kilometer einen Rekord aufgestellt. Die Erfolge der ersten Woche im Skispringen seien auch eine "Wiedergutmachung" für die enttäuschende Vierschanzentournee gewesen, so Hüttel. Auf der Großschanze habe aber auch er sich mehr erhofft.

Hüttel freute sich zudem über die gute Atmosphäre zumindest am zweiten WM-Wochenende. "Die erste Woche war etwas enttäuschend, weil man Planica anders kennt. Da brennt sonst der Bär, aber die Preise waren zu hoch. Jetzt war es so, wie man sich eine WM vorstellt. Das hätte man sich von Anfang an so gewünscht", sagte er.