Höwedes mit Juve einig

Benedikt Höwedes wechselt offenbar vom FC Schalke 04 zu Juventus Turin.

Benedikt Höwedes steht kurz vor einem Wechsel in die Serie A. Die Gazzetta dello Sport vermeldet den Transfer von Schalke 04 zu Juventus Turin gar schon als fix.

Laut Höwedes' Berater Volker Struth steht allerdings noch eine Einigung zwischen Juve und Schalke aus. "Juve will, Benedikt Höwedes will - wir sind grundsätzlich klar. Jetzt muss auch Schalke wollen", sagte Struth der Bild.

Heidel: "Es gibt keinen Kontakt"

Das Problem an der Sache: Bei Königsblau weiß man angeblich noch nichts vom Vorhaben des Ex-Kapitäns: "Es gibt überhaupt keinen Kontakt zu Juventus Turin. Ich schätze Juventus als seriösen Klub ein. Aber Herr Marotta (Juve-Sportdirektor, Anm. der Red.) hat mit niemandem von uns gesprochen. Wenn er mit uns über Benedikt reden will, ist das völlig legitim", sagte Sportvorstand Christian Heidel der Funke Mediengruppe.

Giuseppe Marotta hatte jüngst untermauert, den Nationalspieler holen zu wollen: "Wir müssen mit Schalke sprechen. Es ist mehr als eine Idee." 

Trotz der ständigen Wechselgerüchte bleibt Heidel gelassen: "Gestern war Höwedes bei Inter, heute ist er bei Juve, morgen bei Liverpool." Dennoch scheint ein Wechsel des Verteidigers in den nächsten Tagen bevorzustehen.