​​​​​​​HÖRMANN Industries GmbH verkauft Tochtergesellschaft HÖRMANN Kommunikation & Netze GmbH an gruppeneigene Funkwerk AG

DGAP-News: Hörmann Industries GmbH / Schlagwort(e): Sonstiges
​​​​​​​HÖRMANN Industries GmbH verkauft Tochtergesellschaft HÖRMANN Kommunikation & Netze GmbH an gruppeneigene Funkwerk AG
25.07.2022 / 14:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

HÖRMANN Industries GmbH verkauft Tochtergesellschaft HÖRMANN Kommunikation & Netze GmbH an gruppeneigene Funkwerk AG

  • HÖRMANN bündelt Kompetenzen und stärkt Infrastruktur-,  Bahn- und Servicegeschäft innerhalb der Funkwerk-Gruppe

  • Verkauf hat aufgrund der Vollkonsolidierung der Funkwerk AG keinen Einfluss auf die Prognose des laufenden Geschäftsjahrs 2022, die Bilanz und die Finanzkennzahlen

Kirchseeon, 25. Juli 2022 – Die HÖRMANN Industries GmbH (Unternehmensanleihe, WKN: A2TSCH) verkauft mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2022 ihre Tochtergesellschaft HÖRMANN Kommunikation & Netze GmbH (HÖRMANN KN) an die gruppeneigene und börsennotierte Funkwerk AG (WKN: 575314).

Die HÖRMANN KN, ein technischer Dienstleister in den Bereichen Kommunikationstechnik, Ausrüstungen für öffentliche Infrastrukturen und die Bahnindustrie, Leitungsbau, Energieanlagen sowie Wartung und Service, agiert als Full-Service-Partner vieler namhafter Kunden und beschäftigt rund 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Damit erweitern die Produkte und Dienstleistungen der Gesellschaft das Leistungsportfolio der Funkwerk AG – einem der technologisch führenden Anbieter von innovativen Kommunikations-, Informations- und Sicherheitssystemen – insbesondere für Kunden in den Bereichen Bahntechnik und kritische Infrastrukturen, in denen beide Unternehmen über weitreichende Schnittmengen verfügen. Beide Gesellschaften arbeiten bereits seit vielen Jahren beim Ausbau der für die Bahnindustrie wichtigen Infrastruktur erfolgreich zusammen, wobei HÖRMANN KN in vielen Fällen die Installation der Funkwerk-Produkte übernimmt.

Mit dem Verkauf bündelt die HÖRMANN Gruppe die Kompetenzen des Infrastruktur- und Bahngeschäfts innerhalb der Funkwerk AG und schafft die Basis, mit gebündelten  Installations- und Servicekapazitäten mit großer regionaler Reichweite in Deutschland, künftig auch komplexere Ausschreibungen zu bedienen, die neben der reinen Lieferung von Produkten auch die Installation und kundenspezifische Full-Service-Konzepte mit sehr kurzen Reaktionszeiten erfordern. HÖRMANN geht davon aus, dass die Nachfrage nach solchen komplexen Anfragen zunehmen wird.

Dr. Michael Radke, CEO der HÖRMANN Industries GmbH: „Nach dem erfolgten Teilumbau der Gruppenstruktur und der Gründung unseres neuen Geschäftsbereichs Intralogistics im Mai dieses Jahres ist die Übertragung der HÖRMANN KN in die Funkwerk AG ein wichtiger strategischer Schritt für das weitere Wachstum des Geschäftsbereichs Communication. Wir setzen damit unsere langfristige Strategie zur Stärkung der Non-Automotive-Bereiche und damit einer ausgewogenen  Diversifizierung unserer Gruppe konsequent fort.“

„Die guten Kundenbeziehungen von Hörmann KN im Bereich der kritischen Infrastrukturen“, so Kerstin Schreiber, CEO der Funkwerk AG, „eröffnen uns die Möglichkeit, unsere Produktlösungen vermehrt auch dort zu vermarkten, darüber hinaus in den von Hörmann KN bedienten Leistungsbereichen Sicherheitssysteme und Industrieanlagenbau.“

Die HÖRMANN Gruppe ist mit mittlerweile 32 Tochtergesellschaften in vier Geschäftsbereichen Automotive, Communication, Intralogistics und Engineering organisiert. Sowohl die HÖRMANN KN als auch die Unternehmen der Funkwerk Gruppe sind dem Geschäftsbereich Communication zugeordnet. Die HÖRMANN KN erzielte in den letzten drei Jahren – abhängig vom Projektvolumen – durchschnittlich einen Umsatz von rund 30 Mio. € p.a. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Aufgrund der Vollkonsolidierung der Funkwerk AG innerhalb der HÖRMANN Gruppe hat der Verkauf der HÖRMANN KN keine Auswirkungen auf die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2022, auf die Bilanz und die Finanzkennzahlen.

 

Kontakt:

HÖRMANN Industries GmbH
Hauptstraße 45-47
D-85614 Kirchseeon
T +49 8091 5630 0
F +49 8091 5630 195
info@hoermann-gruppe.com

 

Finanz- und Wirtschaftspresse:

IR.on AG
Frederic Hilke
T +49 221 9140 970
hoermann@ir-on.com

 

Über die HÖRMANN Gruppe

Seit der Unternehmensgründung 1955 ist die HÖRMANN Gruppe ständig gewachsen. Unter dem Dach der HÖRMANN Industries GmbH sind 32 Tochtergesellschaften in den Geschäftsbereichen Automotive, Communication, Intralogistics und Engineering mit hoher unternehmerischer Initiative und Eigenständigkeit tätig. Ziel der HÖRMANN Gruppe ist, den Kunden spezifische Lösungen und Dienstleistungen zu liefern, die wirtschaftliche Vorteile und einen hohen Kundennutzen bieten. Dafür setzt die HÖRMANN Gruppe mit rund 2.800 hochqualifizierten Mitarbeitern das gesamte breit diversifizierte und vernetzte Wissen aus den unterschiedlichsten Technologiebereichen ein.

www.hoermann-gruppe.com

 


25.07.2022 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

show this
show this
Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.