Hätte man vor 20 Jahren 10.000 US-Dollar in diese Aktie investiert, wären bis heute über 25.000 US-Dollar Dividende geflossen!

Investieren Dividenden Aktie Dividende
Investieren Dividenden Aktie Dividende

Es gibt ja nicht wenige Investoren, die Dividendenaktien für ein langweiliges und nicht sonderlich attraktives Investment halten mögen. Und vielleicht ist es ja wirklich so, dass die einschlägigen Dividendentitel nicht unbedingt als wahre Kursraketen daherkommen.

Doch die meisten Einkommensinvestoren legen eventuell nicht unbedingt den größten Wert auf massive Kurssteigerungen. Ihnen kommt es sicherlich vielmehr auf die regelmäßigen Dividendenzahlungen an. Und ich kann an dieser Stelle verraten, dass diese über die Jahre wesentlich höher ausfallen können, als manch einer vermutet.

Ein sehr gutes Beispiel hierfür ist meiner Meinung nach die Aktie von McDonald’s (WKN: 856958). Hätte man hier vor 20 Jahren eine Investition getätigt, wäre man bestimmt erstaunt, wie viel Dividende man bis heute schon erhalten hätte.

20 Jahre voller Dividendenpower

Viele Anleger machen meiner Ansicht nach den Fehler, dass sie der Dividende viel zu wenig Beachtung schenken. Dies liegt wahrscheinlich daran, dass die Ausschüttungen am Anfang meistens relativ gering ausfallen. Und bei McDonald’s war es vor 20 Jahren genau das Gleiche.

Wer damals 10.000 US-Dollar in die Aktie der Fast-Food-Kette investierte, hätte in den ersten zwölf Monaten seiner Investition lediglich eine Dividende von 108,34 US-Dollar vereinnahmt. Allerdings handelt es sich bei McDonald’s um ein Unternehmen, das seine Dividende bereits seit 1977 regelmäßig jedes Jahr ein wenig anhebt.

Und so wäre auch bei unserm Anleger bereits im zweiten Jahr eine wesentlich höhere Dividendenzahlung von 184,40 US-Dollar auf dem Konto eingegangen. Dies sieht nicht nur auf den ersten Blick nach einer schönen Veränderung aus. Denn über die Jahre wäre dieser Betrag durch die regelmäßigen Erhöhungen sogar exponentiell angewachsen.

Im zehnten Jahr nach seiner Investition hätte sich unser Beispielanleger nämlich schon über eine Jahresdividende von 1.166,33 US-Dollar freuen können. Und im aktuellen Jahr wird er voraussichtlich schon den Betrag von 2.544,72 US-Dollar als Dividendenzahlung erhalten.

Kommen wir jetzt aber zum wichtigsten Aspekt. Und zwar der Frage, wie viel Dividende bis heute insgesamt in seine Taschen geflossen wäre. Hier wäre nämlich in den letzten 20 Jahren die fast unvorstellbare Summe von 25.329,65 US-Dollar zusammengekommen. Und damit stolze 15.329,65 US-Dollar mehr, als er damals für seine McDonald’s hätte bezahlen müssen (Kaufnebenkosten und steuerliche Aspekte unberücksichtigt).

Aber das ist noch nicht alles

Doch wie sieht es bis heute mit der Kursentwicklung der McDonald’s-Papiere aus? Kann man hier vielleicht eine ähnlich gute Leistung erkennen? Es sieht ganz danach aus. Denn während die Aktie vor 20 Jahren noch für 21,69 US-Dollar (16.09.2002) zu haben war, notiert sie aktuell in New York auf einem Kursniveau von 254,40 US-Dollar (15.09.2022).

Was bedeutet, dass der Aktienkurs von damals bis heute um 1.073 % angestiegen ist. Man kann hier also etwas sehr Faszinierendes erkennen. Nämlich, dass unser Anleger nicht nur 25.329,65 US-Dollar Dividende erhalten, sondern mit seiner Investition auch noch stolze 107.278,40 US-Dollar an Kursgewinn eingefahren hätte.

Eine Investition in eine Dividendenaktie kann also durchaus alles andere als langweilig sein. Zumindest wenn man sie als langfristige Geldanlage ansieht. Denn wie man am Beispiel von McDonald’s feststellen kann, können sich die Dividendenzahlungen über die Jahre zu sehr stolzen Beträgen summieren.

Der Artikel Hätte man vor 20 Jahren 10.000 US-Dollar in diese Aktie investiert, wären bis heute über 25.000 US-Dollar Dividende geflossen! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Andre Kulpa besitzt Aktien von McDonald’s. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022