GxP German Properties: Closing der Immobilie in Berlin-Teltow und erfolgreiche Asset-Management-Aktivitäten in 2017

DGAP-News: GxP German Properties AG / Schlagwort(e): Immobilien

22.12.2017 / 09:14
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


GxP German Properties: Closing der Immobilie in Berlin-Teltow und erfolgreiche Asset-Management-Aktivitäten in 2017

- Der Immobilienbestand erhöht sich auf 12 Immobilien mit annualisierten Mieteinnahmen von 10,7 Mio. Euro

- Aktive Arbeit mit dem Bestand spiegelt sich in der Verbesserung aller relevanten Immobilienkennzahlen wider

- Zum 31. Dezember 2017 wurde der WAULT im Bestandsportfolio auf 3,5 Jahre erhöht und der Leerstand auf 12,1 Prozent gesenkt

- Im Portfolio, das vor 12 Monaten angekauft wurde, wurde auf einer like-for-like Basis die Leerstandsrate um knapp 30 Prozent gesenkt und die Mieteinnahmen um 6,7 Prozent gesteigert

Frankfurt, den 22. Dezember 2017 - Die GxP German Properties AG (ISIN: DE000A2E4L00, WKN: A2E4L0) hat das Closing für den Objekterwerb in Berlin-Teltow erfolgreich umgesetzt. Die Büroimmobilie hat eine vermietbare Fläche von ca. 10.000 m² und ist mit einem Vermietungsstand von 99 Prozent nahezu vollvermietet. Die durchschnittliche Restlaufzeit der Mietverträge (WAULT) liegt bei 4,2 Jahren, die jährlichen Mieteinnahmen belaufen sich auf rd. 1,1 Mio. Euro. Das Objekt weist einen aktuellen Wert von rd. 18,2 Mio. Euro auf.

Mit dem Closing der Transaktion schließt GxP das erste volle Geschäftsjahr als börsennotiertes Immobilienunternehmen ab. Die Periode war geprägt durch den Ausbau des Immobilienportfolios und die aktive, wertsteigernde Arbeit mit dem Bestand. Dabei profitiert das Unternehmen von seinem starken inhouse Asset Management, das durch lokales Know-how sowie sein belastbares Netzwerk schnell Leerstand reduzieren kann und zu einer starken Mieterbindung beiträgt.

Insgesamt hat sich das Bestandsportfolio durch Zukäufe im zweiten Halbjahr 2017 in Berlin-Teltow, Frankfurt am Main und Hamm auf 12 Immobilien erhöht. Die vermietbare Gesamtfläche erhöhte sich um ca. 27.000 m² auf rund 107.000 m².

Durch die Akquisitionen sowie durch aktives Asset Management ist es GxP gelungen, die Restmietlaufzeiten im Portfolio signifikant auszubauen, der WAULT erhöhte sich zu Ende Dezember auf 3,5 Jahre. Der Leerstand im GxP-Portfolio insgesamt wurde in 2017 auf 12,1 Prozent reduziert, die annualisierten Mieteinnahmen summieren sich aktuell auf 10,7 Mio. Euro nach 6,1 Mio. Euro zum Jahresultimo 2016. Insgesamt wurden 18 Mietverträge über 14.500 m² abgeschlossen.
Ein besonderes Augenmerk der Asset Management Aktivitäten von GxP lag auf dem so genannten "Thor-Portfolio", das sich seit Dezember 2016 im Bestand des Unternehmens befand. Hier konnte der Leerstand seit Ankauf von 20,8 Prozent auf aktuell 14,5 Prozent signifikant reduziert werden, der WAULT wurde um 1,2 Jahre auf 3,2 Jahre erhöht. Maßgebliche Faktoren dabei waren erfolgreiche Mietvertragsverlängerungen für rund 10.000 m² Fläche sowie Neuvermietungen von 4.200 m² Fläche. Die annualisierten Mieteinnahmen im Thor-Portfolio stiegen entsprechend um rd. 6,7 Prozent auf rd. 6,6 Mio. Euro.

IR-Kontakt

Axel Mühlhaus / Patrick Wang
edicto GmbH
Eschersheimer Landstr. 42-44
D-60322 Frankfurt
Tel.: +49 (0) 69/ 905505-52
Fax: +49 (0) 69/ 905505-77
E-Mail: gxp@edicto.de



22.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: GxP German Properties AG
Tauentzienstraße 9
10789 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 88 62 67 40
Fax: +49 (0)30 88 62 67 411
E-Mail: info@gxpag.com
Internet: http://gxpag.com/
ISIN: DE000A2E4L00
WKN: A2E4L0
Börsen: Freiverkehr in Frankfurt (Basic Board), Hamburg, München, Stuttgart


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this