Gwyneth Paltrow: Oscar-Gewinn war Auslöser für Goop

Gwyneth Paltrow credit:Bang Showbiz
Gwyneth Paltrow credit:Bang Showbiz

Gwyneth Paltrow hat sich von der Schauspielerei zurückgezogen, um sich auf die Gründung ihrer Lifestyle-Marke Goop zu konzentrieren.

Die Hollywood-Schönheit gewann 1999 den Oscar als beste Schauspielerin für ihre Rolle in 'Shakespeare in Love’ und ist davon überzeugt, dass dies den Beginn einer Veränderung in der Art und Weise markierte, wie sie im Rampenlicht behandelt wurde. Dies war auch der Grund, warum sie sich dazu entschied, an einem Nebenprojekt zu arbeiten, das zu ihrer erfolgreichen Marke Goop wurde.

Während eines Interviews in der amerikanischen 'Today'-Show wurde sie gefragt, warum sie sich entschlossen habe, sich von der Schauspielerei zurückzuziehen, um sich auf ihr Unternehmen zu konzentrieren, woraufhin der Star antwortete: "Ich glaube, es war ungefähr zu der Zeit, als ich den Oscar gewann, als die Leute neugierig auf dich waren, dich entdeckten oder dir die Daumen drückten, und dann wurde alles auf den Kopf gestellt, und die Leute wollten dich wirklich niedermachen und hatten große Freude daran. Am Ende ist es eine wirklich schöne Lektion, zu wissen, wer man ist." In dem Interview sprach Gwyneth auch über die umstrittene Goop-Kerze mit dem Namen 'This Smells Like My Vagina' und betonte, dass sie mit dem Produkt Frauen stärken wolle. "Diese Kerze ist wirklich wie eine Provokation, um zu sagen: 'Es ist toll, in jeder Hinsicht eine Frau zu sein'. Es ist erstaunlich, diese Art von Macht zu haben, und man verdient es, diese Macht zu haben", so Paltrow.

Gwyneth hat Goop 2008 als wöchentlichen Newsletter ins Leben gerufen, den sie zu einem bedeutenden Lifestyle-Branding ausgebaut hat.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.