Gwen Stefani ist sich sicher: Bei ‚The Voice‘ hätte sie keine Chance

Gwen Stefani credit:Bang Showbiz
Gwen Stefani credit:Bang Showbiz

Gwen Stefani denkt, dass sich bei ‚The Voice‘ kein Coach für sie umdrehen würde.

Die Sängerin saß bei der US-Version der Castingshow selbst schon des Öfteren auf dem Jury-Stuhl – so auch bei der diesjährigen Staffel. Allerdings denkt die ‚Hollaback Girl‘-Interpretin nicht, dass sie selbst als Gesangstalent in die nächste Runde kommen würde.

„Für mich würde sich nie jemand umdrehen, auf keinen Fall“, enthüllt die 53-Jährige in der ‚Drew Barrymore Show‘. Daran Schuld trage das Konzept der Musiksendung. „Das Ding ist, dass es einfach sehr anders ist, als jemandem dabei zuzusehen, wie er einen Song singt. Und das ist der ganze Sinn daran: Du eliminierst alle anderen Sinneseindrücke und du hörst nur die Stimme“, offenbart Gwen.

Ihre eigene Stimme habe einfach viel „Charakter“ und unterscheide sich dadurch von der Stimme einiger Kandidaten, die „technisch unglaublich“ seien. „Sie sind so talentierte Sänger“, schwärmt die ehemalige No Doubt-Künstlerin. „Ich weiß also nicht, ob sich bei ‚The Voice‘ ein Stuhl für mich umdrehen würde. Ich glaube, mir kann jemand im Radio zuhören, aber es ist einfach anders.“