Ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um 1.000 Euro in Aktien zu investieren?

Square-Aktie Bankgeschäft
Square-Aktie Bankgeschäft

Jetzt 1.000 Euro in Aktien investieren: Es kann vieles sein. Der Anfang des eigenen Vermögensaufbaus. Oder aber eine einzelne Investition, die idealerweise langfristig orientiert wachsen und zu mehr werden soll. Ist jetzt jedoch ein guter Zeitpunkt, um das zu tun?

Blicken wir auf verschiedene Wege, wie man als Anleger jetzt 1.000 Euro in Aktien investieren kann. Mir fällt jedenfalls der direkte Weg ein, aber auch die Option, per ETF einen direkten marktbreiten Basket zu erhalten. Bei beidem soll es darum gehen, ob ein guter Zeitpunkt sein könnte.

Jetzt 1.000 Euro in Aktien investieren: Guter Zeitpunkt?

Bleiben wir zunächst bei der Basisfrage: 1.000 Euro direkt in Aktien investieren. Wobei sowieso die Frage ist, was überhaupt deine Vorstellungen sind. Du könntest dir ein oder maximal zwei verschiedene Anteilsscheine von Unternehmen kaufen. Rein realistisch von der Positionsgröße und der Gebühreneffizienz her. Natürlich sind einige Anteilsscheine um über die Hälfte und im Growth-Segment um über 80 % eingebrochen. Dadurch kannst du günstige Chancen nutzen.

Trotzdem solltest du dir zwei Dinge überlegen. Nämlich zum einen, dass das trotzdem nicht der Tiefpunkt sein muss. Zum anderen auch, dass eine einzelne Aktie oder selbst zwei verschiedene Kandidaten ein größeres Klumpenrisiko darstellen. Insofern ist der Weg zumindest nicht risikolos. Wenn es jedoch der Anfang von einem größeren Vermögensaufbau sein soll, dann ist der Zeitpunkt gewiss nicht ungünstig.

Wir befinden uns schließlich in einem Bärenmarkt. Wer jetzt 1.000 Euro in Aktien investieren möchte, der findet eine Ausgangslage, in der viele Anteilsscheine bereits korrigiert sind. Das bedeutet, dass es günstigere Konditionen gibt. Aber das heißt nicht zwangsläufig, dass wir den Tiefpunkt zwingend gesehen haben müssen. Auch das gilt es im Hinterkopf zu bewahren.

Oder die ETF-Variante?

Wer als Investor jetzt 1.000 Euro in Aktien investieren möchte, der kann auch die ETF-Variante wählen. Vor allem für Anleger, die bei einer einmaligen Investition oder eher einem kleineren Depot bleiben möchten, ist das vermutlich die bessere Alternative. Diversifikation ist hier eben von Anfang an gegeben.

Auch hier gilt, dass der Zeitpunkt zumindest nicht ungünstig ist. Breite Märkte sind im Bärenmarkt und sie haben entsprechend einen größeren Teil des Abverkaufs bereits hinter sich. Aber trotzdem muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass der Aktienmarkt seinen Tiefpunkt hinter sich hat.

Wer jetzt jedoch 1.000 Euro marktbreit in Aktien investieren möchte, bei dem glaube ich schon: Es gibt bei den marktbreiten Klassikern wie S&P 500 oder MSCI World jetzt eine günstigere Ausgangslage. Die Chance auf solide Renditen über viele Jahre und Jahrzehnte besteht somit.

Der Artikel Ist jetzt ein guter Zeitpunkt, um 1.000 Euro in Aktien zu investieren? ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.