Warum jetzt ein guter Zeitpunkt für den Aktienkauf ist

·Lesedauer: 3 Min.

Aus der Partystimmung des letzten Jahres ist tiefe Verunsicherung geworden. An den Börsen weltweit sind die Aktienkurse seit Jahresbeginn deutlich abgesackt und niemand weiß mit Sicherheit, ob der Tiefpunkt bereits erreicht ist. Deshalb fragt sich vermutlich so mancher Anleger, ob jetzt ein guter Zeitpunkt ist, um Aktien zu kaufen.

Immerhin könnte es ja noch weiter bergab gehen. Mögliche Gründe dafür lassen sich genügend finden. Niemand möchte natürlich riskieren, kurz vor einem großen Absturz einzusteigen, nur um dann mit anzusehen, wie die Aktienkurse in sich zusammenfallen.

Hinterher ist man dann immer schlauer und hat den Kurssturz doch eigentlich kommen sehen. Aber darüber sollte man sich keine Gedanken machen. Denn egal wie viel man auch darüber nachdenkt, man wird nie herausfinden, ob die Kurse in den nächsten Wochen steigen oder fallen werden.

Aber kommen wir zurück zur eigentlichen Frage: Lohnt es sich, jetzt Aktien zu kaufen?

Ist jetzt der beste Zeitpunkt, um Aktien zu kaufen?

Wenn man sich zu der Gruppe der langfristig orientierten Anleger zählt, muss man sich wenig Gedanken über den besten Einstiegszeitpunkt machen. Langfristig orientieren sich die Aktienkurse an der Entwicklung der Unternehmen.

Wichtig ist nur, Aktien hervorragender Unternehmen mit starker Marktposition und guten Zukunftsaussichten zu kaufen. Das ist natürlich einfacher gesagt, als getan. Um die Zukunftsaussichten eines Unternehmens einschätzen zu können, muss man wissen, wovon diese überhaupt abhängen. Das erfordert in den meisten Fällen eine aufwendige Recherche.

Eine gute Wahl ist deshalb ein indexabbildender ETF (Exchange-Traded Fund). Investiert man in einen ETF, der beispielsweise den DAX abbildet, sind die Kursgewinne über einen Zeitraum von mehreren Jahren nahezu garantiert. Auf diese Weise kauft man einen Anteil an einem breit gestreuten Portfolio von Aktien. Die Aussichten eines einzelnen Unternehmens spielen dann praktisch keine Rolle mehr. Denn ein Kurssturz eines einzelnen Unternehmens wird den Index nur wenig bewegen.

Ist der Einstiegszeitpunkt überhaupt relevant?

Das bedeutet natürlich nicht, dass es immer nur raufgeht. In den vergangenen Jahrzehnten gab es an der Börse und auch beim DAX jede Menge Rückschläge. Das laufende Jahr ist ein gutes Beispiel. Seit Jahresbeginn hat der Index schon um mehr als 10 % nachgegeben (Stand: 19.04.2022).

Der Rekord für den höchsten Verlust an einem einzigen Tag liegt bei 12,81 % und ist 1989 aufgetreten. Auch im März 2020 ist der DAX an einem einzigen Tag um mehr als 12 % gefallen. So katastrophal das auf den ersten Blick auch wirken mag, hat es langfristig keine großen Auswirkungen.

Denn trotz aller Rückschläge hat der Aktienindex über die vergangenen knapp 30 Jahre um durchschnittlich etwa 8 % pro Jahr an Wert zugelegt. Hätte man also einfach nur über viele Jahre regelmäßig Geld in einen solchen indexabbildenden ETF investiert, hätte man über die Jahre quasi im Schlaf ein Vermögen verdient.

Der Zeitpunkt des Kaufs spielt deshalb langfristig betrachtet kaum eine Rolle. Am sinnvollsten ist es, einfach jeden Monat für einen festen Betrag Aktien oder ETFs zu kaufen und sich keine Sorgen um die Kursschwankungen zu machen.

Der Artikel Warum jetzt ein guter Zeitpunkt für den Aktienkauf ist ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.