Guter Start für Enthüllungsbuch über Donald Trumps Präsidentschaft

Dass das Enthüllungsbuch über Donald Trump und seine Präsidentschaft einen guten Verkaufsstart haben würde, dafür war gesorgt.

Nach der Aufregung der letzten Tage hatte der Verlag den Verkaufsbeginn sogar noch vorgezogen .

Zum Glück twittere Trump eine Menge, sagt Nick Buzanski, ein New Yorker Buchhändler; damit habe er schön Reklame gemacht für ein Buch, das ihm ja nicht so zusage. Man habe schnell erkannt, dass man davon möglichst viele Exemplare brauche.

Sie hätte das Buch an sich nicht gekauft, sagt eine Kundin hier; aber jetzt sei Trump darüber so schön wütend, da kaufe sie es doch.

In England gab es zunächst nur zwanzig Exemplare in einem einzigen Londoner Geschäft, der zentral gelegenen Filiale Piccadilly von Waterstones. Sie waren nach Firmenangaben innerhalb weniger Minuten verkauft .

Was er über das Buch gehört habe, sei gelinde gesagt schon erstaunlich, sagt ein Kunde hier. Jetzt wolle er mehr schlimme Einzelheiten erfahren.

Im Internet ist es bei Waterstones zu bestellen; die Buchhandelskette beschränkt den Verkauf aber pro Bestellung auf ein Exemplar. Nächste Woche wird es aber mehr davon geben, dann auch bei anderen Händlern.