Gute Nachricht für General Mills: US-Verbraucher bleiben trotz Inflation den Marken treu!

·Lesedauer: 2 Min.
Anlageideen und Aktientipps
Anlageideen und Aktientipps

General Mills (WKN: 853862) hat eine ziemlich einfache Strategie gegen die Inflation. Das Management setzt auf Preiserhöhungen, um ein ausgleichendes Wachstum zu verzeichnen. Wobei immer eine Frage lautet, ob die Verbraucher höhere Preise denn überhaupt akzeptieren.

Von dieser Front gibt es jetzt offenbar gute Nachrichten für General Mills. Aber auch für andere Lebensmittelkonzerne, die eine solche Strategie verfolgen. Blicken wir auf diese News und ordnen sie in den aktuellen Kontext bezüglich der Inflation ein.

General Mills: Der Schutz gegen die Inflation wirkt!

Wie jetzt das US-Portal Barron’s berichtet, bleiben die US-Verbraucher offenbar weiterhin treu, was die von ihnen favorisierten Marken angeht. Günstigere Alternativen und Eigenmarken konnten demnach kaum Marktanteile gewinnen. Profiteure dieser Entwicklung seien demnach offenbar General Mills neben Kellogg’s. Das heißt, dass unter anderem die Lebensmittelkonzerne im Cornflakes-Segment über eine gewisse Markentreue verfügen.

Im Endeffekt ist das ein Indikator dafür, dass das starke Branding funktioniert. General Mills und Kellogg’s besitzen im US-Markt starke Marken. Alleine im Frühstücks-Cerealien-Segment kommen die beiden US-Konzerne mit ihren Top-Marken demnach auf 16,1 und 12,1 % Marktanteil, wie aus einer 2017er-Statistik von Statista hervorgeht. An dieser Marktmacht lässt sich offenbar nicht weiter rütteln.

Das heißt, dass General Mills zusammen mit Kellogg’s offenbar eine gute Basis besitzt, um sich selbst vor Inflation zu schützen. Preiserhöhungen sind akzeptierter, wobei die momentane Teuerung zu mehr Akzeptanz führt. Trotzdem bleibt natürlich abzuwarten, wie sich diese Strategie in den kommenden Quartalen und Jahren weiter festigt.

Eine funktionierende, defensive These

Die Aktie von General Mills scheint daher einen guten Schutz vor Inflation zu haben. Zumindest im Moment ist die operative Basis weiterhin defensiv. Die Teuerungsrate, steigende Energiekosten und selbst teurere Preise im Einzelhandel scheinen im Gegensatz dazu das Kaufverhalten nicht besonders zu beeinträchtigen. Das ist eine positive Erkenntnis, die gleichzeitig auch die Qualität der Aktie unterstreicht.

Geht diese Investitionsthese weiterhin auf, so kann General Mills in der aktuellen Marktphase eine neue Stufe der Qualität unterstreichen. Natürlich geht es um mehr als nur Frühstücks-Cerealien und die Inflation im Allgemeinen. Aber es gibt eben gute Indikatoren, dass steigende Preise den gewünschten, ausgleichenden Effekt bringen können.

Der Artikel Gute Nachricht für General Mills: US-Verbraucher bleiben trotz Inflation den Marken treu! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von General Mills. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2022

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.