Gut gelaunt und noch besser beieinander: Queen feiert 70 Jahre auf dem Thron

Die Gangart ist nicht mehr so flüssig, das Lächeln aber ungekünstelt wie eh und je. Aufrecht und mit sonnigem Gemüt blickte Königin Elisabeth II. im engsten Kreis ihrer Familie vom Balkon des Buckingham Palastes den Höhepunkten ihres 70. Thronjubiläums entgegen. Nur 17 Familienmitglieder durften sich offiziell auf dem Balkon sehen lassen.

Zuvorderts zu bewundern: "Trooping The Colour", die traditionelle Militärparade inklusive Flypast der Royal Air Force und Salutschüssen der Kavallerie. Aber nicht nur das Militär, auch die Untertanen huldigten der Oberbefehlshaberin der britischen Streitkräfte.

Hunderttausende Schaulustige drängten sich auf den Straßen im Umfeld des Buckingham Palastes. Vier Tage Jubiläumsfeiern in London bedeuten auch vier Tage royalen Ausnahmezustand.

Ein royaler Fan sagte: "Viele Länder werden unabhängig, aber wir haben immer noch unsere Monarchen, wir haben immer noch unsere Königin. Das ist eine wunderbare, ein wertvolle Sache, die jedes Land haben sollte."

Seine Partnerin ergänzte: "Als sie Königin wurde, versprach sie, ihr Leben unserem Land zu widmen, und sie hat dieses Versprechen eingelöst."

Landesweit wird das historische Ereignis mit unzähligen Straßenfesten begangen. Für einen reibungslosen Ablauf wurde sogar der Großflughafen Heathrow vorübergehend geschlossen. In London war an diesem Donnerstag eben nur eines wichtig: Die 70 muss stehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.