Grusel-Kabinett: Diese Serienstars sind das perfekte Halloween-Kostüm

redaktion@spot-on-news.de (the/spot)
1 / 4

Grusel-Kabinett: Diese Serienstars sind das perfekte Halloween-Kostüm

Noch auf der Suche nach dem perfekten Halloween-Kostüm? Diese Serien sind wahre Fundgruben für passende Inspiration.

Halloween steht vor der Tür. Gruselige Kostüme sind auf vielen Partys Pflicht. Wie gut, dass vor allem viele erfolgreiche Serien genug Inspiration für ein spannendes und originelles Kostüm liefern...

Eleven aus "Stranger Things"

Die zweite Staffel des Netflix-Überraschungshit "Stranger Things" feierte kurz vor Halloween nicht nur Premiere, auch bietet vor allem die Rolle von Jungschauspielerin Millie Bobby Brown (13) viel Potential für eine Halloween-Verkleidung. Ihre Figur Eleven ist nämlich kein gewöhnliches Mädchen. Ganz Mutige greifen für das Kostüm zum Rasierapparat, um sich die kurze Stoppelfrisur zu verpassen. Für Elevens anderes Outfit muss man keine Haare opfern: Hier genügen ein pinkes Kleidchen, eine blonde Perücke und ein verschreckter Blick.

Der Nachtkönig aus "Game of Thrones"

Mehr Aufwand muss man bei diesem Kostüm betreiben: Schließlich will man als Nachtkönig aus "Game of Thrones" möglichst authentisch wirken. Für die eisblauen Augen sorgen stechend blaue Kontaktlinsen. Wer über besonders gute Schminkkünste verfügt, kann das bläulich-graue Grusel-Gesicht selbst schminken - andere können sich den Nachtkönig-Look als Maske im Internet bestellen.

Zombies aus "The Walking Dead"

Die Zombies aus "The Walking Dead" sind die perfekte Verkleidung für größere Gruppen. Schließlich treten auch die Originale meist in Scharen auf, um verängstigte Menschen zu erschrecken. Am besten den aufgetragenen Klamotten einen Fetzenlook verpassen und sich darauf mit Kunstblut austoben. Die Haare sollten vorher wild zerzaust werden und das Gesicht bleich geschminkt werden. Dazu noch ein schiefer und humpelnder Gang - fertig ist der Zombie-Look!

Foto(s): Curtis Baker/Netflix, Courtesy of Netflix, Helen Sloan/HBO/Sky, Gene Page/AMC