Sicher ist sicher: Ungewöhnliche Einkaufsliste für indischen Ehemann

Einkaufslisten helfen vielen Menschen dabei, sich im Supermarkt zu orientieren. (Symbolbild: ddp Images)

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser: Damit beim Einkaufsausflug ihres Ehemanns nur das Richtige im Warenkorb landet, sorgt diese Inderin gewissenhaft vor. Auf Twitter wundern sich die User über so viel Akribie.

Der Gang in den Supermarkt kann schnell anstrengend werden: Unzählige Anbieter und Produktvariationen können schnell für Verwirrung und Überforderung sorgen – oft ist das Angebot einfach zu groß. Wenn man dann auch noch Einkaufsaufträge für andere ausführen muss, sind Fehlkäufe vorprogrammiert.

Um Missverständnisse zu vermeiden, hat eine Frau aus Indien einen besonders präzisen Einkaufszettel für ihren Ehemann geschrieben: Era Golwalkar aus Pune hat darauf nicht nur die genaue Menge und Größe der von ihr gewünschten Produkte notiert, sondern die Liste auch noch mit kleinen Abbildungen illustriert.

Sicher ist sicher

Wie Golwalkar gegenüber “HuffPost” erklärt, wechseln sie und ihr Mann Gaurav sich wöchentlich mit dem Einkaufen ab. Während sie es liebe zu essen, interessiere er sich jedoch nicht für Lebensmittel.

Deswegen schreibt sie ihm seit einigen Monaten detaillierte Einkaufslisten, damit er sich in der Gemüseabteilung zurechtfindet. “Zwiebeln – kleine Größe, runde Form” oder “Kartoffeln – mittelgroß, keine Löcher oder Grünfarbigen” steht da neben kleinen Abbildungen der verschiedenen Gemüsesorten. Diese Anleitung postete Golwalkar selbst auf Twitter.

Bis jetzt hat das Foto dieser Einkaufsliste immerhin über 5.000 Likes. Era Golwalkar verstehe zwar, dass manche Menschen diese Art der Bevormundung als herablassend ansehen könnten, erklärte jedoch gegenüber “HuffPost”, dass ihr Ehemann sich davon nicht angegriffen fühle und ein Foto der Einkaufsliste sogar noch vor ihr online geteilt habe.

Als Reaktion auf zahlreiche Nachfragen, was hinter den ungewöhnlich spezifischen Angaben auf ihrer Einkaufsliste steckt, postete Golwalkar später noch eine Erklärung. Demzufolge habe sie unter anderem rote und gelbe Tomaten notiert, weil rote bereit zum Verzehr sind und gelbe sich noch einige Tage länger halten.