Großzügige Spende von Ribery für Hilfsprojekt

Bayern-Star Franck Ribery zeigt mit einer großzügigen Spende für "Syrian Charity" viel Herz

Bei einer Gala von "Syrian Charity" wurde nun offiziell bekannt gegeben, dass Bayern-Star Franck Ribery zusammen mit seiner Ehefrau Wahiba rund 150.000 Euro gespendet hat. Das Hilfsprojekt wird mit der Spende zehn Schulen in umkämpften Krisengebieten in Syrien unterschützen.

Vor Kurzem hatte der französische Ex-Nationalspieler bereits auf seinem Instagram-Account das soziale Projekt vorgestellt und alle dazu aufgerufen, sich für die Kinder in Not zu engagieren.


Unter seinem Instagram-Post war zu lesen:

"Mit viel Leidenschaft und Emotionen teilen wir mit euch unser neues Abenteuer, das meiner Frau und mir sehr am Herzen liegt. Da wir selbst Eltern von vier Kindern sind, können wir nicht anders, als dieses soziale Projekt von Syrian Charity unterstützen. Jedes Kind auf der Welt hat das Recht, glücklich zu sein. Und wenn wir ihnen nur ein Lächeln auf die Lippen zaubern können..dann sollten wir es gemeinsam versuchen. Dieser Aufruf bedeutet uns sehr viel, denn die Kinder brauchen unsere Hilfe. Sie sind nämlich die Eltern von morgen. Vielen herzlichen Dank an Syrian Charity, dass wir einen kleinen Beitrag dazu leisten dürfen."

Riberys Aufruf ging sehr vielen nahe, denn knapp 37.000 Likes bekam der aktuell verletzte Franzose für seinen Instagram-Post. Nach seinem Außenbandriss befindet er sich derzeit in der Reha und arbeitet an seinem Comeback.

"Mit meiner Verletzung geht es gut voran. Jetzt fange ich langsam an, Fahrrad zu fahren. Das ist für mich sehr wichtig und es funktioniert auch gut", sagte Ribery im Gespräch mit fcbayern.tv. "Ich hoffe natürlich, dass ich schnellstmöglich wieder zur Mannschaft zurückkehren kann."