Großer Fortschritt! Hamlin spricht wieder mit dem Team

Footballprofi Damar Hamlin ist nach seinem Herzstillstand mit anschließender Reanimation auf dem Weg der Besserung und hat mit seinem Team gesprochen.

Wie die Buffalo Bills am Freitag mitteilten, sei der Beatmungsschlauch des 24-Jährigen über Nacht entfernt worden, er mache „weiterhin bemerkenswerte Fortschritte“. (SERVICE: NFL-Wissen - die Positionen im Football)

Per FaceTime habe sich Hamlin zum Teammeeting dazugeschaltet. „Was er zum Team gesagt hat: ‚Ich liebe euch Jungs‘“, verkündeten die Bills auf Twitter. Seine neurologischen Funktionen seien „nach wie vor intakt und er konnte mit seiner Familie und dem Pflegeteam sprechen“.

Hamlin kommunizierte zuvor bereits mit Stift und Zettel

Zuvor hatten die behandelnden Ärzte bereits bestätigt, dass Hamlin zwischenzeitlich wach gewesen sei und schriftlich kommuniziert habe. Im „besten Fall“ werde er wieder der, „der er war, bevor das passiert ist“, hatte der Mediziner William Knight erklärt. Eine Diskussion, ob er wieder Football spielen könne, sei allerdings „völlig verfrüht“. (NFL-Transfers - die größten Trades und heißesten Gerüchte im TICKER)

Als Hamlin das erste Mal aufgewacht sei, habe er gefragt, ob die Buffalo Bills das NFL-Spiel gegen die Cincinnati Bengals gewonnen hätten, erzählte Timothy Pritts. Er habe daraufhin gesagt: „Die Antwort ist ja, Damar, du hast das Spiel des Lebens gewonnen.“

Die am Montag abgebrochene Partie wird indes nicht wiederholt, dies bestätigte die NFL nach Absprache mit den beiden Klubs. In einer Erklärung der Liga heißt es, dass diese Entscheidung keinen Einfluss darauf habe, welche Vereine sich für die Play-offs qualifizieren, und dass kein Team ausscheiden werde.

Die Bills hatten bereits am Mittwoch wieder trainiert, um sich auf das letzte Spiel der regulären Saison am Sonntag gegen die New England Patriots vorzubereiten. (Weitere News: NFL-Drama! Hamlin-Kontrahent spricht)

Hamlin war am Montag im ersten Viertel der Partie bei den Bengals mit einem Gegenspieler zusammengeprallt. Nachdem er zunächst aus eigener Kraft aufgestanden war, kollabierte er auf dem Feld. Nach einer halbstündigen Behandlung vor Ort wurde Hamlin ins Krankenhaus gebracht und in ein künstliches Koma versetzt. Das Spiel war zunächst für eine Stunde unterbrochen und wurde dann komplett abgebrochen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Alles zur NFL auf SPORT1.de