Großeinsatz gegen Kinderpornographie in Brasilien

In Brasilien ist der Polizei ein großr Schlag gegen Kinderpornographie gelungen. 132 Personen wurden festgenommen, in knapp 300 Städten stellten die Ermittler Bilder sicher, insgesamt sollen es mehr als eine Million Aufnahmen sein.

Die Festgenommenen müssen sich jetzt wegen des Vorwurfs sexueller Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen verantworten. Für den Minister für öffentliche Sicherheit, Raul Jungmann, ein großer Erfolg:

"In Brasilien war das die größte Operation jemals gegen Kindesmissbrauch und sexuelle Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen und auch der größte Einsatz der Welt an einem einzigen Tag."

Bereits im Oktober hatte es in Brasilien einen Großeinsatz gegen Kinderpornographie gegeben, damals wurden 112 Personen festgenommen.