Große spanische Gewerkschaften ziehen Teilnahme an Streik zurück

dpa-AFX

BARCELONA (dpa-AFX) - Die beiden größten Gewerkschaftsverbände Spaniens nehmen nun doch nicht an dem für diesen Dienstag geplanten Generalstreik in der nach Unabhängigkeit strebenden Region Katalonien teil. Dies gaben die Verbände CCOO und UGT am Montag in einem gemeinsamen Kommuniqué bekannt - und zogen damit eine zuvor gegebene Zusage zurück. Die Rede des regionalen Regierungschefs Carles Puigdemont nach der Abstimmung am Sonntagabend habe gezeigt, dass Barcelona als einzige politische Strategie den Ausruf der Unabhängigkeit verfolge, teilten sie als Begründung mit. Zur Lösung des Konflikts zwischen Barcelona und der Zentralregierung in Madrid setze man weiter auf Verhandlungen, hieß es.

Die beiden Verbände hatten sich zunächst dem Aufruf mehrerer anderer Organisationen und Verbände zur Arbeitsniederlegung angeschlossen. Mit dem Streik will man den Angaben zufolge gegen den harten Einsatz der staatlichen Polizeieinheiten beim Referendum protestieren. Nach amtlichen Angaben wurden am Sonntag bei den Aktionen zur Verhinderung der vom Verfassungsgericht verbotenen Volksbefragung knapp 900 Wähler und Demonstranten verletzt.