Große Liebe: Oli.P spricht offen über seine Beziehung und die Krankheit seiner Frau

·Lesedauer: 2 Min.
Seit 2014 ist Oli.P mit der Eiskunstläuferin Pauline Schubert verheiratet. (Bild: 2019 Tristar Media/Getty Images)
Seit 2014 ist Oli.P mit der Eiskunstläuferin Pauline Schubert verheiratet. (Bild: 2019 Tristar Media/Getty Images)

Ein Jahr nachdem seiner Frau Pauline ein Gehirntumor entfernt wurde, gab Ex-"GZSZ"-Star Oliver Petszokat, besser bekannt als Oli.P, ein Update zu ihrer Genesung. In einem Interview bei der NDR-Talksendung "DAS!" sprach er zudem über die Besonderheiten ihrer Liebe.

Von wegen verflixtes siebtes Jahr: Seit 2014 ist der Sänger, Schauspieler und Moderator Oliver Petszokat, besser bekannt als Oli.P, nun schon mit der Eiskunstläuferin Pauline Schubert verheiratet. Doch ihre Liebe ist immer noch so stark wie am ersten Tag: "Wir haben uns in unserer ganzen gemeinsamen Zeit noch kein einziges Mal gestritten", gestand der 43-Jährige im Rahmen seines Besuchs der NDR-Talksendung "DAS!" am Sonntag.

"Was matcht so gut bei euch?", fragte Moderatorin Inka Schneider. "Alles", antwortete der ehemalige "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"-Star: "Es sind 100 Prozent Leidenschaft, 200 Prozent Verrücktheit ... Nein, wenn man so eine Digitalanzeige hätte, wäre alles im allerhöchsten Bereich. Wir haben nicht eine Sekunde, wo wir über irgendetwas nachdenken müssten, ob man etwas noch fühlt, ob der andere etwas noch fühlt. Dass wir das miteinander erleben dürfen, finde ich einfach ganz, ganz toll. Da wird nichts infrage gestellt."

Oli.P sprach in einem Interview über die besondere Beziehung zu seiner Frau. (Bild: 2021 Tristar Media / Getty Images)
Oli.P sprach in einem Interview über die besondere Beziehung zu seiner Frau. (Bild: 2021 Tristar Media / Getty Images)

"Es wird immer mal ein Auf und Ab geben"

Und dennoch wurde ihre Beziehung gerade im vergangenen Jahr auf eine harte Probe gestellt, als Pauline schwer erkrankte: "Sie hatte einen Gehirntumor schon seit dem Teenageralter", erklärte Oli.P nun: "Der ist nie gewachsen. Also die MRT-Termine in jedem Jahr, die waren einfach Routine, aber auch eine positive Routine, weil nie was passiert ist."

Bis zu einem Tag im Sommer 2019: Er habe "große Angst" gehabt, dass er seinen "geliebten Menschen verliert", erinnerte sich der gebürtige Berliner in der Sendung: "Das war auf jeden Fall sehr, sehr schwierig, sich da reinzufuchsen." Es folgten eine Biopsie und ein Eingriff im März 2020: "Wir waren gerade im Krankenhaus, wo es dann hieß: Okay, Oli, der zweite Tour-Teil vom Schlagerfest XXL mit Florian Silbereisen ist jetzt schon abgesagt worden, also alle Auftritte sind jetzt abgesagt. Corona kam, wir waren im Krankenhaus, sie hatte die OP gehabt." Er habe 14 Tage mit seiner Frau im Krankenhaus gewohnt. "Und als wir rauskamen hieß es: Ab dem Tag hätte man auch nicht mehr als Partner dabei sein dürfen."

Heute gehe es seiner Frau vergleichsweise gut: "Ich glaube, wenn man sowas hat, wird es immer mal ein Auf und Ab geben. Es ist ein stetiger Prozess, den man da durchläuft. Das Wichtigste ist einfach, dass man sich da keinen Stress macht und sich die Zeit dafür nehmen kann." Oli.P sei froh, dass alles ist, wie es ist. "Die Kurve geht stetig nach oben."

Am ersten Weihnachtsfeiertag, 25. Dezember, ist Oli.P in dem Märchenfilm "Der Geist im Glas", um 14.15 Uhr, im Ersten, zu sehen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.