Große Aufholjagden der Sportgeschichte (zusammengestellt vom SID)

SID
Große Aufholjagden der Sportgeschichte (zusammengestellt vom SID)

19. März 1986: Bayer Uerdingen - Dynamo Dresden 7:3 (1:3)
Im Viertelfinal-Rückspiel des Fußball-Europapokals der Pokalsieger sehen die Uerdinger zur Halbzeit wie der sichere Verlierer aus. 1:3 liegt das Team von Karl Heinz Feldkamp auf eigenem Platz zurück, schon das Hinspiel beim DDR-Oberligisten ging 0:2 verloren. Doch in den zweiten 45 Minuten erleben die Zuschauer in der Grotenburgkampfbahn ein Jahrhundertspiel. Sechs Tore später ist das Wunder geschafft, Dreifach-Torschütze Wolfgang Funkel weint auf dem Rasen. Dynamo-Trainer Klaus Sammer wird nach dem Spiel in die Jugendabteilung zurückversetzt - allerdings hauptsächlich, weil sich Stürmer Frank Lippmann nach dem Spiel in den Westen absetzte.

23. Juli 1989: Tour de France: Greg LeMond gegen Laurent Fignon
Ganze 24,5 Kilometer trennen den Franzosen Fignon von seinem dritten Triumph beim wichtigsten Radrennen der Welt. 50 Sekunden Vorsprung hat er vor dem abschließenden Einzelzeitfahren auf seinen US-Widersacher Greg LeMond. Doch Kilometer für Kilometer schmilzt sein Vorsprung, als er auf die Champs-Elysees einbiegt, bleibt ihm noch ein Polster von fünf Sekunden - er schafft es nicht. Mit acht Sekunden Rückstand landet er auf Platz zwei, noch heute die knappste aller Tourentscheidungen. Fignon stirbt 2010 im Alter von nur 40 Jahren an Krebs.

7. Mai 1995: Indiana Pacers gegen New York Knicks 107:105
Im ersten Spiel des Halbfinales in der Eastern Conference der nordamerikanischen Basketball-Profiliga scheint alles klar. 105:98 führen die Gastgeber aus New York um Superstar Patrick Ewing gegen ihren Rivalen 18 Sekunden vor Schluss, ehe Reggie Miller seinem Spitznamen "Killer-Miller" alle Ehre macht. Mit acht Punkten in nur neun Sekunden stellt er das Spiel völlig auf den Kopf - und verspottet anschließend noch im Kabinengang den Gegner.

25. Mai 2005: FC Liverpool - AC Mailand 6:5 n.E.
Das Wunder von Istanbul gilt noch heute als eines der denkwürdigsten Spiele der Königsklasse. Eine Halbzeit lang werden die Engländer von Trainer Rafael Benitez im Champions-League-Finale von den Italienern vorgeführt. Paolo Maldini und zweimal Hernan Crespo sorgen für die scheinbar beruhigende Führung. Doch nach einer Systemumstellung und der Einwechslung von Didi Hamann dreht das Spiel komplett. Innerhalb von nur 15 Minuten machen die Reds aus einem 0:3 ein 3:3 - und setzen sich schließlich im Elfmeterschießen durch.

16. Oktober 2012: Deutschland - Schweden 4:4 (3:0)
60 Minuten lang feierten die Berliner Zuschauer mit der deutschen Nationalmannschaft ein rauschendes Fußballfest. 4:0 führte das Team von Joachim Löw in der WM-Qualfiikation - ehe eine historische Aufholjagd seinen Lauf nimmt. Angeführt von Superstar Zlatan Ibrahimovic kommen die Schweden gegen eine auf einmal total verunsicherte DFB-Elf Tor um Tor heran, in der Nachspielzeit macht Rasmus Elm das deutsche Debakel perfekt. Einen Drei-Tore-Vorsprung hatte eine DFB-Auswahl letztmals 1912 verspielt. Endstand damals gegen Ungarn: 4:4.

1. Oktober 2012: Ryder Cup: Europa - USA 14,5:13,5
Nach seinem entscheidenden Patt zum Wunder von Medinah tragen seine Teamkollegen den deutschen Golfstar Martin Kaymer auf den Schultern. Vor dem Schlusstag der 39. Auflage Kontinentalvergleichs hatten die Europäer eigentlich aussichtslos mit 6:10 zurückgelegen - vor allem weil die Amerikaner in den abschließenden Einzeln traditionell stärker einzuschätzen waren. Doch die US-Spieler stellten den Champagner zu früh kalt, am Ende feierten ihre Konkurrenten.

25. September 2013: America's Cup: USA - Neuseeland 9:8
Das Team Oracle krönte eine der spektakulärsten Comebacks der Sportgeschichte mit dem Triumph beim 34. America's Cup. Skipper James Spithill und seine Crew erkämpften sich den Sieg im entscheidenden 19. Rennen gegen das Team New Zealand und entschieden die Nervenschlacht um die bedeutendste Segeltrophäe der Welt mit 9:8 für sich. 1:8 lagen sie bereits im Hintertreffen. Die Regatta ging als Wunder von San Francisco in die Annalen ein.

5. Februar 2017: Super Bowl: New England Patriots - Atlanta Falcons 34:28 n.V.
Mit 25 Punkten lagen die New England Patriots schon im Hintertreffen und gewannen in Houston/Texas am Ende doch zum fünften Mal den Titel in der National Football League (NFL). Erstmals wurde ein Super Bowl in der Overtime entschieden. US-Präsident Donald Trump feierte die grandiosen Sieger. "Welch ein großartiges Comeback und welch ein Sieg der Patriots", schrieb Trump bei Twitter: "Tom Brady, Bob Kraft und Coach B (Bill Belichik, d. Red.) sind wahre Sieger. Wow!"

25. November 2017: Borussia Dortmund - Schalke 04 4:4 (4:0)
Nach einer 13-Minuten-Tor-Gala lag der BVB schon 4:0 in Führung. Pierre-Emerick Aubameyang hatte mit seinem sechsten Derbytor (12.) für den anfangs wie berauschten BVB vorgelegt. Nach einem Eigentor von Benjamin Stambouli (18.) erhöhten Weltmeister Mario Götze (20.) und Europameister Raphael Guerreiro (25.) schnell auf 4:0. Doch die Königsblauen bewiesen Comeback-Qualitäten. Guido Burgstaller (61.) und Amine Harit (65.) verkürzten in einem 90-minütigen Spekatkel zunächst auf 2:4, dann sah Aubameyang (72.) Gelb-Rot. Danach trafen noch Daniel Caligiuri (86.) und Naldo (90.+4).