Großbank UBS will Dividende deutlicher anheben als erwartet

ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Schweizer Großbank UBS <CH0244767585> stellt ihren Aktionären wachsende Ausschüttungen in Aussicht. Als Dividende für das Geschäftsjahr 2022 sollen 0,55 US-Dollar pro Aktie vorgeschlagen werden, wie die Rivalin der Deutschen Bank <DE0005140008> am Dienstag mitteilte. Das entspricht einer Steigerung um zehn Prozent. Die Rückstellung hierfür werde entsprechend angepasst, erklärte die Bank. Analysten hatten im Durchschnitt eine etwas geringere Erhöhung auf dem Zettel.

Gleichzeitig schreiten die Aktienrückkäufe stetig voran. Die Bank geht davon aus, dass die Rückkäufe das für das laufende Jahr gesetzte Ziel von 5 Milliarden Dollar übersteigen werden. Per 9. September habe die UBS eigene Aktien im Umfang von 4,1 Milliarden zurückgekauft. Seit Ende März 2022 läuft bei der UBS ein Programm, das einen Rückkauf für bis zu 6 Milliarden bis 2024 vorsieht.

Mit der Kommunikation der Jahreszahlen will die Bank weitere Details zur Kapitalrückführung für das kommende Jahr bekannt geben. Das Institut rechnet mit weiteren Aktienrückkäufen sowie einer progressiven Dividendenpolitik.