Griezmann-Traumtor wahrt Atleticos Chance - United patzt

Schießt Antoine Griezmann Traumtore wie gegen AS Rom bald für einen anderen Klub?

Atletico Madrid hat in der Gruppe C das vorzeitige Aus in der Champions League vermieden. Die Spanier setzten sich gegen AS Rom 2:0 (0:0) durch und hielten damit die Hoffnung auf die K.o.-Runde noch aufrecht.

Antoine Griezmann brachte Atletico in der 69. Minute mit einem Traumtor per Seitfallzieher in Führung. In der 86. Minute legte Kevin Gameiro nach und sorgte für den 2:0-Sieg. Doch am letzen Spieltag braucht das Team von Trainer Diego Simeone aber einen Sieg gegen Chelsea, während der AS Rom bei Qarabag Akdam die deutlich leichtere Aufgabe hat. 

Chelsea hatte bereits am Nachmittag mit 4:0 bei Qarabag gewonnen und den Einzug ins Achtelfinale klargemacht. (Die Spiele zum Nachlesen im Ticker)


In der Gruppe D reichte dem FC Barcelona mit seinem deutschen Torwart Marc-Andre ter Stegen ein 0:0 bei Juventus Turin. Während Barca mit elf Punkten sicher weiter ist, muss Weltmeister Sami Khedira mit dem italienischen Rekordmeister noch zittern. Juve liegt mit acht Zählern nur einen Punkt vor Sporting Lissabon, das sich 3:1 (2:0) gegen Olympiakos Piräus durchsetzte.

(SPORT1-Tippspiel: Jetzt die Champions League tippen und eine von zehn Playstation 4 Pro gewinnen)

Last-Minute-Pleite für United

Manchester United verpasste in der Gruppe A durch ein 0:1 (0:0) beim FC Basel den vorzeitigen Sprung ins Achtelfinale. Manchester liegt mit 12 Punkten vor Basel, für das Michael Lang in der 89. Minute traf, und ZSKA Moskau (beide 9) auf Rang eins.

Moskau gewann 2:0 (1:0) gegen Benfica Lissabon, wobei Schiedsrichter Deniz Aytekin (Oberasbach) beim 1:0 der Gastgeber ein klares Abseits übersah.(Spielplan und Ergebnisse)

Für Barcelona, das in Turin zunächst auf seinen Superstar Lionel Messi verzichtete, traf Paulinho in der 22. Minute den Pfosten. Obwohl die Katalanen ihren ersten Sieg beim italienischen Doublegewinner verpassten, reichte es am Ende für das Achtelfinale. Juve darf sich am letzten Spieltag in Piräus keinen Ausrutscher erlauben.(Die Tabelle)

Für Sporting trafen unter der Leitung von Bundesliga-Schiedsrichter Felix Zwayer (Berlin) der frühere Wolfsburger Bast Dost (40., 66.) und Bruno Cesar (43.) gegen das abgeschlagene Schlusslicht aus Griechenland, das durch Vadis Odjidja-Ofoe (88.) nur noch zum Ehrentreffer kam.