Greta Thunberg spendet für bessere Corona-Impfstoffverteilung

·Lesedauer: 1 Min.
Klimaaktivistin Greta Thunberg. (Bild: Dursun Aydemir/Anadolu Agency via Getty Images)
Klimaaktivistin Greta Thunberg. (Bild: Dursun Aydemir/Anadolu Agency via Getty Images)

Die Klimaaktivistin Greta Thunberg will über ihre Stiftung 100 000 Euro spenden, damit mehr Corona-Impfstoffe für ärmere Länder gekauft werden können. Das Geld soll über die Stiftung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) an die solidarische Impfinitiative Covax gehen, wie die 18-jährige Schwedin als Gast von WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus an Montag bei einer Online-Pressekonferenz verkündete.

Lesen Sie auch: Betriebsärzte sollen ab Juni in Corona-Impfungen einsteigen

"Die Welt muss mehr gegen die Tragödie der ungleichen Impfstoffverteilung tun", sagte Thunberg. "Wie in der Klimakrise müssen wir denen zuerst helfen, die am stärksten gefährdet sind."

Nach WHO-Angaben hat in vielen reicheren Ländern schon jeder vierte Einwohner eine erste Impfdosis erhalten. In Ländern mit niedrigen Einkommen sei es erst jeder 500ste.

Im Video: Weltweit jetzt mehr als drei Millionen Corona-Tote