Gressel verlässt Atlanta nach Verlängerungs-Zoff

Sportinformationsdienst

Der deutsche Mittelfeldspieler Julian Gressel und Atlanta United aus der MLS gehen nach drei Jahren und dem Gewinn der Meisterschaft 2018 getrennte Wege.


Der 26-Jährige wechselt zur kommenden Saison in die US-Hauptstadt Washington zum Ligarivalen D.C. United. Beide Klubs gaben den Trade am Dienstag bekannt. Zuletzt wurde Gressel auch mit Zweitligist Dynamo Dresden in Verbindung gebracht.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Der gebürtige Mittelfranke spielte 118-mal für Atlanta, er erzielte 20 Tore und bereitete 36 Treffer vor. 2017 wurde er zum besten Liga-Neuling gewählt. Dennoch gab es zuletzt einige Spannungen zwischen Spieler und Verein. 

"Ich habe drei Jahre eine Menge Dinge getan, ohne jemals Ansprüche zu stellen. Und jetzt einfach nur irgendwie abgestoßen zu werden, fühlt sich nicht wirklich toll an. Je länger es dauert, desto wütender und enttäuschter werde ich", sagte Gressel im November dem Portal The Athletic.


Der Klub soll ihm zwar eine Vertragsverlängerung, aber keine Aufbesserung seines Jahresgehalts von 120.000 Euro geboten haben.