GRENKE AG: GRENKE AG verstärkt Vorstand mit Chief Risk Officer (CRO)

·Lesedauer: 3 Min.

DGAP-News: GRENKE AG / Schlagwort(e): Personalie/Sonstiges
23.12.2020 / 07:44
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


GRENKE AG verstärkt Vorstand mit Chief Risk Officer (CRO)

Baden-Baden, den 23. Dezember 2020: Die GRENKE AG, globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen, verstärkt ihren Vorstand um die Position des Chief Risk Officer (CRO). Dazu hat der Aufsichtsrat der GRENKE AG Isabel Rösler mit Wirkung zum 1.1.2021 zum Mitglied des Vorstands bestellt. In dem neugeschaffenen Ressort verantwortet Isabel Rösler wesentliche interne Kontrollfunktionen wie Risikocontrolling, Compliance, Geldwäscheprävention und Datenschutz.

Isabel Rösler hat nach dem Studium der Betriebswirtschaft viele Jahre bei der PricewaterhouseCoopers Wirtschaftsprüfungsgesellschaft gearbeitet und eine Ausbildung zur Wirtschaftsprüferin und
Steuerberaterin erfolgreich absolviert. Zuletzt war sie Senior Managerin mit Schwerpunkt in der Prüfung von Leasinggesellschaften und Banken. Anschließend übernahm sie leitende Positionen bei der
Landesbank Baden-Württemberg und war als Geschäftsführerin der SüdLeasing GmbH und der
SüdFactoring GmbH tätig.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Dr. Ernst-Moritz Lipp kommentierte ihre Bestellung: "Mit der Erweiterung des Vorstands um die Position des Chief Risk Officer wollen wir den gestiegenen aufsichtsrechtlichen Anforderungen an die internen Kontrollsysteme noch besser gerecht werden. Frau Rösler ist ausgewiesene Expertin im Leasing- und Factoringgeschäft und verfügt über umfassende Erfahrung im Risikocontrolling sowie auf weiteren Gebieten der Marktfolge. Wir freuen uns, mit Frau Rösler das integrierte Risikomanagement der GRENKE AG weiter energisch voranzutreiben."

Bereits am 29. Oktober 2020 hatte der Aufsichtsrat ein weiteres wichtiges Ressort zur Chefsache
gemacht und der Vorstandsvorsitzenden Antje Leminsky zusätzlich zu den Ressorts Konzernstrategie, IT, Risikocontrolling und Credit Center auch die Verantwortung für die Interne Revision übertragen.

Am 5. Januar 2021 wird die GRENKE AG die Neugeschäftszahlen zum 4. Quartal 2020 veröffentlichen.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

GRENKE AG
Team Investor Relations
Neuer Markt 2
76532 Baden-Baden
Telefon: +49 7221 5007-204
E-Mail: investor@grenke.de
Internet: www.grenke.de

Pressekontakt
Stefan Wichmann
Executive Communications Consulting
Alfred-Bierwirth-Weg 2
D-53572 Unkel (b. Bonn)
Telefon: +49 22 24 98 77 98
E-Mail: presse@grenke.de
Mobil: +49 (0) 171 20 20 300

Über GRENKE

Die GRENKE Gruppe (GRENKE) ist ein globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen. Kunden erhalten alles aus einer Hand: vom flexiblen Small-Ticket-Leasing über bedarfsgerechte Bankprodukte bis zum praktischen Factoring. Die schnelle und einfache Abwicklung sowie der persönliche Kontakt zu Kunden und Partnern stehen dabei im Mittelpunkt.

1978 in Baden-Baden gegründet, ist das Unternehmen heute mit über 1.700 Mitarbeitern in 33 Ländern weltweit aktiv. Die GRENKE-Aktie ist an der Frankfurter Börse im SDAX gelistet (ISIN: DE000A161N30).


23.12.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

GRENKE AG

Neuer Markt 2

76532 Baden-Baden

Deutschland

Telefon:

+49 (0)7221 50 07-204

Fax:

+49 (0)7221 50 07-4218

E-Mail:

investor@grenke.de

Internet:

www.grenke.de

ISIN:

DE000A161N30

WKN:

A161N3

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1157114


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this