Kölner Gratis-Pulli führt zu Tumulten

Köln-Trainer Peter Stöger hat seinen roten Pulli zum Glück schon

Ein roter Kapuzenpulli hat bei der Mitgliederversammlung des 1. FC Köln am Montagabend für Ärger mit den Fans gesorgt.

Die FC-Verantwortlichen hatten jedem Anhänger für das Ende der Veranstaltung den Gratis-Pulli versprochen. Einige Mitglieder verloren aber aufgrund der Dauer der Sitzung die Geduld.

"Es kam vor den Ständen zu tumultartigen Szenen. Wir mussten aus Sicherheitsgründen früher mit der Ausgabe beginnen", sagte Geschäftsführer Alexander Wehrle nach der Versammlung.

Verständnis für das Verhalten der Fans zeigte er aber nicht: "So sollte man in einem Verein nicht miteinander umgehen."

Pulli wird nachgeliefert 

Wer bis zum Ende auf seinem Platz sitzen blieb, erlebte eine böse Überraschung. Wegen des hohen Andrangs bei der Hauptversammlung reichte die Anzahl der Pullover nicht aus.

Gute Nachtrichten gab es für die FC-Mitglieder aber trotzdem. Neben dem Rekordgewinn verkündete Wehrle: "Jeder, der hier war, wird in den nächsten zwei Wochen einen Hoodie per Post geschickt bekommen."