Werbung

'Gran Turismo'-Regisseur Neill Blomkamp: Archie Madekwes Größe sollte nicht verändert werden

Neill Blomkamp credit:Bang Showbiz
Neill Blomkamp credit:Bang Showbiz

Neill Blomkamp enthüllte, dass er sich weigerte, Archie Madekwes Größe in 'Gran Turismo' mit Kameratricks zu verändern.

Der Schauspieler war für den Film in der Rolle des Jann Mardenborough, der vom Gamer zum Rennfahrer wurde, gecastet worden.

Aber Filmemacher Neill fand daraufhin heraus, dass der Darsteller viel größer ist als Archie, wobei er sich aber dazu entschied, dass er die Diskrepanz der unterschiedlichen Größen der Männer nicht vertuschen wollte, weil er kein Fan von „übermäßig manikürter Fälschung“ in Filmen sei. Blomkamp verriet in einem Gespräch gegenüber 'The Hollywood Reporter': „Als es darum ging, die Szenen zu drehen, habe ich sie absichtlich einfach gedreht. Ich habe nicht probiert, ihn kleiner oder andere Menschen größer zu machen. Mein ganzer Ansatz besteht einfach darin, so naturalistisch wie nur möglich zu sein und ich mag es nicht, wenn man dem, was man filmt, eine künstliche oder übermäßig manikürte Fälschung verleiht, ich mag es, wenn es einfach unbearbeitet ist. Also habe ich seine Größe einfach absichtlich so gelassen, wie sie ist.“ Allerdings wurde Archies Größe zum Problem, als er versuchte, sich in Autos zu zwängen, die für viel kleinere Rennfahrer hergestellt wurden. Neill fügte hinzu: „Bei den Rennwagen ist [seine Größe] ein Problem gewesen. Er ist so groß, dass wir maßgeschneiderte Überlegungen anstellen mussten. Oft mussten wir die Sitze aus den Autos herausnehmen.“