Grünen-Bundesgeschäftsführer: SPD wäre Wunschpartner

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Für die Grünen wäre die SPD nach der Bundestagswahl der bevorzugte Koalitionspartner. "Wenn ich es mir aussuchen könnte, wäre Grün-Rot meine Wunschregierung", sagte Bundesgeschäftsführer Michael Kellner der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Dass es dafür bei der Bundestagswahl Ende September reicht, ist allerdings höchst unwahrscheinlich: Bei Umfragen bleiben beide Parteien zusammengenommen deutlich unter 40 Prozent.

Seine Partei kämpfe zunächst für ein eigenes gutes Ergebnis, so Kellner. "Denn das ist der Garant dafür, dass die Gesellschaft sozialer und ökologischer wird." Über Koalitionen werde man sprechen, wenn die Wahlergebnisse feststünden. "Dabei werden wir mit allen demokratischen Parteien sprechen. Aber natürlich werden wir genau ausloten, mit wem wir am meisten durchsetzen können." Hindernisse gebe es in allen denkbaren Konstellationen zu überwinden. "Liebesheiraten gibt es in der Politik nicht."

Kellner trat dem Eindruck entgegen, dass eine Koalition mit CDU und CSU nach der Wahl gesetzt sei. "Uns Grünen geht es bei der Bundestagswahl nicht darum, wer neben der Union den Juniorpartner stellt. Es geht für uns darum, die Union im Kanzleramt abzulösen. Es geht um Grün gegen Schwarz, nicht um Schwarz-Grün."