Grüne zurückhaltend zu höherer Pendlerpauschale

BERLIN (dpa-AFX) - Die Grünen haben sich zurückhaltend zu einer höheren Pendlerpauschale geäußert. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Andreas Audretsch sagte am Dienstag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur: "Die Pendlerpauschale einfach anzuheben würde vor allem den Menschen zugutekommen, die sehr viel verdienen und würde keine Anreize bieten, mehr Sprit einzusparen. Damit werden die zentralen Anforderungen an Entlastungsmaßnahmen in dieser schwierigen Zeit nicht erfüllt. Genau jetzt müssen wir sicherstellen, dass Entlastungen gezielt bei Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen ankommen und gleichzeitig einen Mehrwert für einen effizienteren Umgang mit knapper und teurer Energie bieten."

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hatte sich angesichts steigender Energiepreise offen gezeigt für eine deutliche Erhöhung der Pendlerpauschale ab dem kommenden Jahr.

Audretsch sagte: "Im Koalitionsausschuss haben wir als Ampel eine Weiterentwicklung der Pendlerpauschale zu einem Mobilitätsgeld beschlossen, das zielgenau entlastet. Gute Vorschläge dazu sind jederzeit willkommen. Ziel muss sein, besonders Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen zu unterstützen und gleichzeitig Anreize zur Einsparung von Energie zu setzen."

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.