Das ist eines der größten Risiken beim Investieren in Meme-Aktien

·Lesedauer: 5 Min.
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse
Bär im Anzug steht vor sinkendem Kurs Börsencrash Crash an der Börse

Wichtige Punkte

  • Sundial Growers ist ein gutes Beispiel dafür, wie riskant das Investieren in eine Meme-Aktie sein kann, nachdem sie plötzlich zu neuen Höhen aufgestiegen ist, nur um später zu fallen.

  • Wer in Meme-Aktien investiert, weiß nicht, wie lange die Party dauern wird. Und wenn sie vorbei ist, kann es sein, dass sie auf den Kosten sitzen bleiben.

  • Der Höhenflug von Digital World Acquisition im Oktober sollte Investoren daran erinnern, wie unberechenbar diese Art von Aktien sein kann.

Meme-Aktien waren im Jahr 2021 ein großes Thema. Abgesehen von GameStop und AMC Entertainment Holdings gab es viele unwahrscheinliche Investitionen, die den Anlegern in diesem Jahr fantastische Renditen beschert haben. Die Aktien dieser beiden Unternehmen sind im bisherigen Jahresverlauf um mehr als 1.100 % gestiegen (der S&P 500 ist nur um 23 % gestiegen).

Der Marihuana-Produzent Sundial Growers (WKN:A2PPQ6) wurde im Februar ebenfalls zu einer angesagten Meme-Aktie und seine Aktien stiegen zeitweise um über 450 %. Aber das Unternehmen hatte nicht so viel Glück wie GameStop und AMC. Die Popularität hat nachgelassen und es hat den Großteil seiner Gewinne wieder abgegeben. Heute liegen die Aktien um 39 % höher als zu Beginn des Jahres. Dies ist ein Beispiel für eines der Risiken beim Investieren in Meme-Aktien: flüchtige Popularität.

Die Achterbahnfahrt kann plötzlich und unvorhersehbar sein

Zu Beginn dieses Jahres besaß ich Aktien des Technologieunternehmens BlackBerry (WKN:A1W2YK). Die Aktie war ein chronischer Underperformer mit enttäuschenden Umsatzzahlen, und ich akzeptierte, dass ich vielleicht noch Jahre warten muss, bis das Unternehmen die Trendwende schafft. Als ich im Januar sah, dass der Wert der Aktie plötzlich in die Höhe schoss und nicht nur 52-Wochen-Höchststände, sondern auch Preise erreichte, die seit fast einem Jahrzehnt nicht mehr erreicht worden waren, zögerte ich nicht, sie für mehr als das Doppelte des Kaufpreises zu verkaufen, weil ich wusste, dass sie stark überbewertet war und der Preis nicht halten würde. Und das hat er auch nicht: Die Aktie liegt jetzt bei etwa 11 US-Dollar und damit bei weniger als der Hälfte des Höchststandes von 28,77 US-Dollar, den sie Ende Januar erreicht hatte.

Ähnlich verhält es sich mit Sundial Growers, das am 11. Februar einen Höchststand von 3,96 US-Dollar erreichte. Jetzt kämpft das Unternehmen damit, sich über 0,70 US-Dollar zu halten. Der Marihuana-Produzent war auch für Kleinanleger ein unerwarteter und unterschätzter Kauf. Das Unternehmen hat kein Umsatzwachstum erzielt, verbrennt Barmittel und ist nicht rentabel.

Dank mehrerer Aktienemissionen während des rasanten Anstiegs des Aktienkurses befindet sich Sundial heute in einer viel besseren finanziellen Lage; seine liquiden Mittel betrugen Ende Juni 885 Millionen CAD (716 Millionen US-Dollar) und waren damit mehr als 40mal so hoch wie die 22 Millionen CAD, die es ein Jahr zuvor gemeldet hatte.

Eine Aktie, die als „Meme“ gehandelt wird, kann sowohl für die Anleger als auch für das Unternehmen selbst Wunder bewirken. Aber die Gefahr ist, dass du zum falschen Zeitpunkt kaufst – wie diejenigen, die Sundial-Aktien im Februar gekauft haben, als die Aktie ihren Höhepunkt erreichte – und dass dies zu katastrophalen Verlusten führen kann.

Anleger sollten nicht damit rechnen, dass die Popularität lange anhält

Digital World Acquisition ist die neueste Meme-Aktie, die von den Anlegern wie wild gekauft wurde. Als bekannt wurde, dass der ehemalige US-Präsident Donald Trump eine Social-Media-Plattform (Truth Social) starten und mit dem Unternehmen fusionieren würde, verdoppelte oder verdreifachte sich der Wert der Aktie von Digital World nicht nur, sondern verzehnfachte sich innerhalb weniger Tage.

Es mag zwar aufregend sein, jetzt in die Aktie zu investieren, aber es ist ungewiss, wie lange ihre Beliebtheit anhalten wird. Es ist wahrscheinlich, dass sie ein ähnliches Schicksal erleiden wird wie andere vor ihr. Seit Ende Januar, als sich die Stimmung bei den Meme-Aktien abzukühlen begann, ist die Handelsaktivität bei einigen der beliebtesten Aktien deutlich zurückgegangen. Und nur eine dieser Aktien, AMC, ist seither im Wert gestiegen.

SNDL 30-Day Average Daily Volume Chart
SNDL 30-Day Average Daily Volume Chart

SNDL 30-TAGE-DURCHSCHNITTLICHES TÄGLICHES VOLUMEN DATEN VON Y-CHARTS

Die Investoren sollten sich auf die Substanz konzentrieren, nicht auf Memes

Der Versuch, auf die neueste Aktie aufzusteigen, kann eine unglaublich gefährliche Strategie sein. Es ist viel sicherer, Aktien eines Unternehmens vor oder nach einem euphorischen Kursanstieg zu kaufen. Es gibt weniger Lärm und es ist einfacher, sich nicht in eine Entscheidung zu stürzen, die du später vielleicht bereust.

Im Fall von Sundial ist die Cannabis-Aktie in letzter Zeit relativ stabil gewesen. Und wenn du auf den Cannabis-Einzelhandel setzt, könnte dies eine lohnende Investition sein; das Unternehmen hat seit dem Popularitätsschub Anfang des Jahres zwei Einzelhandelsgeschäfte übernommen: Das erste war Inner Spirit (im Juli abgeschlossen), und im Oktober gab es die Übernahme von Alcanna bekannt, einem Unternehmen, das Spirituosenläden betreibt und eine Tochtergesellschaft hat, die Pot-Shops besitzt.

Es ist noch zu früh, um zu sagen, ob sich diese Schritte für das Unternehmen auszahlen und Sundial zu einem besseren Kauf machen werden. Aber es gibt zumindest einen plausiblen Grund, warum die Aktien in Zukunft steigen könnten (höhere Umsätze) und nicht nur ein plötzlicher und unerwarteter Popularitätsschub. Es ist zwar möglich, dass Sundial wieder das Interesse von Kleinanlegern auf sich zieht und zu einer beliebten Meme-Aktie wird, aber das allein sollte nicht die Grundlage für eine Investitionsentscheidung sein.

Der Artikel Das ist eines der größten Risiken beim Investieren in Meme-Aktien ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Mehr Lesen

Dieser Artikel gibt die Meinung des Verfassers wieder, die von der "offiziellen" Empfehlungsposition eines Premium-Beratungsdienstes von The Motley Fool abweichen kann. Das Hinterfragen einer Investitionsthese - selbst einer eigenen - hilft uns allen, kritisch über Investitionen nachzudenken und Entscheidungen zu treffen, die uns helfen, klüger, glücklicher und reicher zu werden.
Dieser Artikel wurde von David Jagielski auf Englisch verfasst und am 04.11.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool empfiehlt BlackBerry.

Motley Fool Deutschland 2021

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.